"Fallam's Secret"

Deutscher Titel: Die Geliebte des Raben (August 2005, Knaur)

Amerikanische Originalausgabe: von 2003

Autorin: Denise Giardina

Verlag: Norton

Bewertung: 5.0

Als Lydde Falcone gerade mal 2 Jahre alt war, traf die ganze Familie ein schlimmes Unglück. Lyddes Mutter und ihre 5 älteren Geschwister starben bei einem Feuer, ihr Vater (die Leichen der Kinder wurden nie gefunden) suchte daraufhin bis zu seinem Tod in den darauf folgenden Jahren nach seinen verschwundenen Kindern. Da er den Anblick seiner einzig überlebenden Tochter nicht mehr ertragen konnte, wuchs Lydde bei ihrer Tante Lavinia und ihrem Onkel John Falcone auf.

Lydde entdeckte ihre Liebe zum Theater und der Schauspielerei und ging daher nach der High School nach England und lebt später in Norchester. Sie hat nie geheiratet und Kinder bekommen und plötzlich ist sie 55 und erhält Besuch von ihrem Onkel John, der sich sehr seltsam verhält und sie dringend bittet nach West Virginia und der Heimatfarm zurückzukehren, da er ihr etwas mitteilen muss. Bevor Lydde sich entschließen kann England den Rücken zu kehren, erhält sie von ihrer Tante die Nachricht, dass ihr Onkel einen Herzanfall hatte und starb. Daraufhin bricht Lydde ihre Brücken in England ab und kehrt nach West Virginia zurück. Hier erzählt ihr ihre Tante, dass sich Onkel John vor seinem Tod sehr seltsam benommen hat. Autofahren habe ihn geängstigt, das Fernsehen hätte in fasziniert und unerklärlicherweise bestand er auf getrennten Schlafzimmern. Seine plötzliche Herzerkrankung konnte sich noch nicht einmal der Hausarzt erklären.

Lydde findet zwei Schlüssel und eine Notiz im Zimmer ihres Onkels. Dieser hatte über Jahre hinweg das "Mystery Hole" betrieben, eine Höhle in der die Leute gegen Eintritt davon überzeugt werden, wie man die Erdanziehungskraft anscheinend überwinden kann. Hinter dem "Mystery Hole" entdeckt Lydde einen Gang und hier findet sie ein Skelett, das eine Kette trägt. Die Kette steckt sie ein und sie streichelt dem Skelett über den Kopf, dann stürzt sie in anscheinend in ein Loch, jedoch fällt sie nicht nach unten sondern nach oben.

Als sie wieder aufwacht und ihre Umgebung erkundet, stellt sie fest, dass sie sich in einer Kirche befindet. Davor trifft sie einen Bauern, der seltsam gekleidet ist, und ebenso seltsam spricht. Lydde ist sich nicht sicher was passiert ist, also gibt sie vor aus Irland zu stammen. Absolut ungläubig hört sie, dass sie sich in Norchester England, im Jahr 1657 befindet und außerdem hat sie plötzlich wieder den Körper einer Zwanzigjährigen.

Was soll Lydde in diesem Zeitalter???

"Fallam's Secret" ist eine sehr gut gelungene Mischung aus historischem Roman und einem Zeitreise-Liebesroman. Die Heldin lernt in der Vergangenheit einen Mann kennen, in den sie sich unsterblich verliebt. Interessanterweise lässt das Ende von diesem Roman darauf hoffen, das die Geschichte fortgesetzt wird. "Fallam's Secret" sticht gekonnt aus der Masse der Zeitreise-Liebsromane heraus, da die Geschichte fesselnd und eindrucksvoll erzählt wird. Pures Lesevergnügen!

Kritik geschrieben am 15.03.03 von Isolde W.

 

|| Zurück zu Zeitreiseromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||