"Girls Night - Wie Frauen lästern und lachen"

Autorinnen: Diverse

Verlag: Knaur Lemon, 2002, 283 S.

ISBN: ISBN:3-426-61989-X

Bewertung: 3.0

Eine Sammlung von Kurzgeschichten um Frauen, die entweder auf der Suche nach ihrem Traummann sind, ihn gerade gefunden haben oder unter der Trennung von ihm leiden. In "Irgendwo da draußen" bringt ein für sie unsichtbarer Außerirdischer der nach der Trennung von ihrem Freund verzweifelten Ros bei, mehr Selbstvertrauen zu entwickeln, und dass sie es auch alleine schaffen kann. "Endspurt" erzählt von Jane, die, nachdem sie vor über drei Monaten den gebildeten Gerald kennen gelernt hat, endlich einmal von den Gesprächen zu den Zärtlichkeiten übergehen möchte und eine unangenehme Überraschung erlebt. In "Cassandra" erfährt die eher ruhige, zurückhaltende Molly, dass ihre langjährige Freundin Cassandra sie stets nur ausgenutzt hat - zum Schluss jedoch triumphiert Molly. In "Morro" lässt sich die fünfundvierzigjährige jamaikanische Folksängerin nach längerem Zögern dann doch mit einem jungen Brasilianer ein, der ihr Sohn sein könnte. In "Dienstbare Lippen" erzählt Sean seinen Freunden von seiner seltsamen Begegnung mit einem weiblichen Wesen bei einem Austernfest.

Teilweise sind die Geschichten recht amüsant, aber im großen und ganzen wirkt diese Anthology nicht sehr überragend. Fazit: ganz nett, aber man muss sie nicht unbedingt gelesen haben.

Review von Sabine R., 14.05.2002

|| Zurück zu Anthology || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||