"Kalimantaan"

Originaltitel: Kalimantaan

Autorin: Christina Godshalk

Verlag: Der Club, 2002, 607 Seiten

Bewertung: 4.0

Gegen Anfang des 19. Jahrhunderts: ein junger Engländer, Gideon Barr, macht sich an die Verwirklichung eines Traums - zunächst nur mit Hilfe eines Kanonenbootes und einer kleinen Mannschaft beginnt er, an der Nordküste Borneos sein eigenes Reich zu gründen, in dem geheimnisumwitterten Gebiet namens Kalimantaan. Allen Widerständen und Schwierigkeiten zum Trotz baut er ein kleines Imperium in diesem Land der Dayaks, der Kopfjäger, auf und wird bekannt als Rajah Barr. Nach einigen Jahren fährt er nach England, um dort zu heiraten - als Rajah muss er schließlich eine Ehefrau und Kinder, vor allem einen Sohn als Erbe haben.

Ursprünglich plante Barr, seine Cousine, eine verwitwete Frau mit Tochter, zu ehelichen; heiratet aber dann doch die gerade siebzehnjährige Melie. Für Melie ist es eine grosse Umstellung, von England in das exotische und ferne Borneo zukommen, und dort mit einem Leben in einer kleinen Kolonie von Europäern, viele von ihnen Außenseiter und Exzentriker, unter extremen klimatischen Bedingungen fertig zu werden. Extreme klimatische Bedingungen, ständige Schwangerschaften, jung verstorbene Kinder, tropische Krankheiten, die Gefahren einer fremdartigen Umwelt, Stammeskriege und Aufstände fordern ihren Tribut, und die Beziehung Melies zu Barr steht unter einem seltsamen Stern: sind sie weit voneinander entfernt, liebt Melie ihren Mann, kommen sie wieder zusammen, herrscht zwischen ihnen recht schnell nur noch Gefühlskälte.

Interessante und spannende Geschichte mit ungewöhnlichem Setting; nicht chronologisch, sondern in Episoden, gespickt mit Rückblicken, Brief- und Tagebuchauszügen, erzählt. Wirkt teilweise etwas zu überladen und unübersichtlich, und verliert gegen Schluss etwas "den Schwung". Auch kommt die exotische Atmosphäre leider nicht sehr zum Tragen.

Kritik geschrieben von Sabine R., 25.09.2003

|| Zurück zu Sonstiger Lesespass || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||