"Glühende Liebe"

Originaltitel: My Steadfast Heart

Autorin: Jo Goodman

Verlag: Heyne

Bewertung: 3.5

Colin Thorne kann sich noch sehr gut an die Zeit im Waisenhaus erinnern und als man seine zwei jüngeren Brüder einfach fremden Leuten zur Adoption gegeben hat und somit die kleine Familie auseinander gerissen hat. Er weiß aber nicht mehr, wer seine Eltern waren.

Jetzt, viele Jahre später ist Colin ein erfolgreicher Kapitän und will eine Spielschuld einfordern. Weybourne Park soll ihm gehören, aber der Onkel von Mercedes Leyden ist kein Ehrenmann und kämpft mit unfairen Mitteln. Daher hat er auch Mercedes gezwungen den jungen Mann irgendwie dazu zu überreden, nicht zu dem Duell zu erscheinen, das ausgefochten werden soll. Mercedes in ihrer Verzweiflung versucht Colin zu verführen um ihn dann bewusstlos zu schlagen.

Sie weiß jedoch nicht, dass Colin sich nicht allein in dem Gasthof aufhält und sein Freund ihn frühs auch von den Fesseln befreien kann, die Mercedes ihm angelegt hat. Colin ist also pünktlich beim Duellplatz, während Mercedes Onkel wie vom Erdboden verschluckt ist. Colin fordert Weybourne Park als seinen Gewinn ein, aber was wird mit Mercedes und den Kindern des Grafen von Weybourne geschehen?

Der Roman an sich ist nicht schlecht, aber mich hat unter anderem die Tatsache abgestoßen, dass die Heldin von ihrem Onkel und auch die Kinder von ihrem Vater geschlagen werden. Eine Geschichte die man gelesen haben kann, aber keinesfalls muss.

Kritik geschrieben am 27.08.00 von Isolde W.

Weitere Jo Goodman Reviews:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||