"Nacht der Entscheidung"

Originaltitel: Sweet Fire

Autorin: Jo Goodman

Verlag: Cora (Historical Gold Extra Band 39), 2004

Bewertung: 4.5

 

London, 1852:

Nathan Hunter, ein vierzehnjähriger Junge, und sein Freund Brigham Moore finden die Leiche einer jungen Frau, als sie in ihr Haus einbrechen um sie auszurauben. Die Frau liegt nackt am Bett und ihre Plusadern sind aufgeschnitten. Die beiden fliehen und Nathan wird erwischt und wegen Mordes angeklagt und zu zwanzig Jahren Haft in Australien verurteilt. Brigham wird nur wegen eines kleines Verbrechen verurteilt, aber er wird auch nach Australien überstellt.

San Francisco, 1869:

Madeleine Chadwick tut alles um ihre Tochter in ein schlechtes Licht zu rücken, sie erinnert Lydia Chadwick immer daran, dass sie das Ergebnis einer Vergewaltigung ist. Sie sorgt dafür, dass Lydias Frisur und ihre Kleider immer unpassend sind und sie sich schrecklich fehl am Platz fühlt.

Eines Tages lernt Lydia Nathan Hunter kennen, der sie aus einer misslichen Lage befreit. Ihre Wege kreuzen sich immer wieder, einmal hilft er Lydia, die sich sehr für ein Waisenhaus interessiert und auch sehr viel Zeit mit Prostituierten verbringt. Ihre Freundin Charlotte, ein Freudenmädchen, liegt in den Wehen. Der Arzt ist ein Alkoholiker, der in ihr keine „wertvolle“ Person sieht und sie sterben lassen will. Lydia versucht alles um Charlotte und dem Kind zu helfen, aber ihr fehlt die Erfahrung, da taucht Nathan plötzlich auf und hilft ihr so gut es geht. Leider stirbt Charlotte. Ein paar Stunden später stirbt Ginny, eine weitere Prostituierte, ihr wurden die Plusadern aufgeschnitten.

Madeleine beginnt eine Affäre mit Brigham Moore, der sich ebenfalls in San Francisco aufhält. Als der aber immer Interesse an Lydia zeigt, spürt Madeleine wieder ihre große Angst, dass ihre Tochter schöner als sie ist. Lydia, die noch nie im Mittelpunkt stand, findet es seltsam, dass sich auf einmal zwei Männer um sie streiten und beide um ihre Hand anhalten. Da sie eine reiche Erbin ist stellt sie ihnen eine Falle. Sie lockt sie beide in ihr Zimmer um sie mit ihren Verdacht zu konfrontieren. Obwohl sie zugeben muss, dass sie sich zu Nathan stark hingezogen fühlt, sie weiß zwar, dass er eine ehemaliger Sträfling ist und weder Mord verurteilt wurde. Beide Männer sind wütend als Lydia sie mit einer Waffe bedroht, doch sie sagen ihr nicht die ganze Wahrheit.

Ein paar Tage später erhält sie ein Päckchen in dem ein Stück Stoff von Ginnys Kleid ist und eine Botschaft, dass sie sich mit dem Verfasser in der Nacht treffen soll. Sie trifft sich mit Brigham, der sie bedroht und ihr und auch Nathan ein Schlafmittel injiziert. In Notwehr erschießt sie ihn und fällt anschließend in Ohnmacht.

Als sie wieder erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Nathan erzählt, dass sie verheiratet sind und sie machen sich auf den Weg nach Australien. Obwohl sie weiß, dass sie ihren Mann über alles liebt, spürt sie doch dass etwas nicht stimmt. Nathan weiß, dass sie sich bald wieder an alles erinnern wird und er ihr die Wahrheit über seine Wette mit Brigham erzählen muss. Wird ihm seine geliebte Lydia dann verlassen?

Wunderbare Geschichte. Ich muss zugeben, dass ich das Buch lange im SUB liegen hatte, da ich den Plot nicht sehr interessant war. Aber schon nach den ersten Seiten war ich von der Geschichte gefesselt. Das war der beste Jo Goodman Roman, den ich bis jetzt gelesen habe.

Geschrieben von Marina G. am 23.02.2007.

Weitere Jo Goodman Reviews:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||