"Contact"

Amerikanische Originalausgabe: von 2002

Autorin: Susan Grant

Verlag: Dorchester (Love Spell)

Genre: Futuristic

ISBN: 0-505-52499-6

Bewertung: 5.0

Auf einem Routineflug nach San Francisco verschwindet  United Flug 58, eine 747, von den Radarschirmen und man steht vor einem Rätsel, als in den darauf folgenden Tagen und Wochen nirgends Wrackteile der Maschine auftauchen.

Jordan Cady ist die Co-Pilotin von United Flug 58, als der Jumbo von einem Raumschiff einer außerirdischen Macht verschluckt wird. Als über diesen Schock der Pilot an einem Herzanfall stirbt, fällt die ganze Verantwortung über knapp 300 Menschen Jordan zu. Eigentlich kein Karrieretyp, beginnt sie die Crew und die Passagiere zu organisieren, um die Fremden am Eindringen in die Maschine zu hindern. Aber diese verzweifelten Bemühungen erweisen sich als zwecklos und alle werden auf ein Deck des Raumschiffs gebracht. Jordans Aufgabe ist es nun, ihre Lage mit den Entführern zu verhandeln - eine Aufgabe, auf die sie liebend gerne verzichten würde, aber der sie sich dennoch stellt.

Kào Vantaar-Moray ist nach seinem unehrenhaften Ausscheiden aus den Streitkräften, das auf eine längere qualvolle Kriegsgefangenschaft bei den feindlichen Talagars folgte, auf dem Raumschiff seines Pflegevaters unterwegs. Commodore Moray überträgt seinem Sohn nun die schwierige Aufgabe, alle Kommunikation mit den aufgenommenen Flüchtlingen zu führen, deren Heimatplanet Erde zerstört worden sein soll und die die einzigen Überlebenden zu sein scheinen. Nach anfänglich feindlichen Handlungen und gehörigem Misstrauen, freundet er sich mit der Anführerin Jordan an. Jordan fühlt sich ebenfalls sehr zu dem bedrohlich wirkenden Fremden hingezogen, als sie unter seiner rauen Schale tiefes Mitgefühl und Verständnis entdeckt, aber irgendetwas ist doch merkwürdig an den Geschichten, die den Flüchtlingen erzählt werden. Sie muss alle ihre verfügbaren Ressourcen, wie eine kickboxende Flugbegleiterin und ein Computergenie aus der Business-Class einsetzen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Ein rundum gelungener Roman ist dieser dritte Futuristic von Susan Grant, die übrigens selbst Pilotin bei United ist und also genau weiß, wovon sie schreibt. Darüber hinaus ist die Handlung besonders packend und Jordan und Kào wirken besonders lebensecht mit ihren kleinen Fehlern und Unsicherheiten. Die Liebesgeschichte zwischen beiden kann sich auch mehr als sehen lassen - was will man mehr? Dafür die Höchstnote!

Review von Ina D., 09.11.2002

Weitere Bücher Von Susan Grant:

|| Zurück zu Science-Fiction Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken ||
|| Zurück zur Hauptseite ||