"I Got You Babe"

Deutscher Titel: Ein Kuss und Schluss
(Blanvalet, 07/2003)

Amerikanische Originalausgabe: von 2001

Autorin: Jane Graves

Verlag: Ivy Books

ISBN: 0-8041-1968-6

Bewertung: 3.5

Renee Esterhaus ist auf der Flucht aus Texas. Man hat sie beschuldigt, einen Supermarkt ausgeraubt und die Kassiererin angeschossen zu haben, da die Tatwaffe und die Beute in ihrem Wagen gefunden wurden. Auf Kaution auf freien Fuß, macht sie sich aus dem Staub in Richtung New Orleans, weil sie nach einer Jugend, in der sie öfter mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, nun Angst hat, dass niemand an ihre Unschuld glaubt. Außerdem ist sie überzeugt, dass sie es im Gefängnis niemals aushalten würde.

Als sie von einem großen grimmigen Kopfgeldjäger wieder eingefangen wird, schafft sie es, ihn auszutricksen. Und um möglichst schnell - ohne Geld und Papiere - weit weg zu kommen, spricht sie in einem Restaurant einen gutaussehenden Fremden an und macht ihm ein eindeutiges Angebot, das sie aber nicht einzuhalten gedenkt. John de Marco, ein Polizist auf Urlaub, weiß vom ersten Moment an, dass mit der hübschen Blondine etwas nicht stimmen kann. Neugierig lässt er sich aber doch von ihr überreden und nimmt sie mit in seine Hütte am See. Tatsächlich macht die rätselhafte Schöne schon bald einen Rückzieher und tischt ihm ein Märchen nach dem anderen auf. Hin- und Hergerissen ist der aufrechte Cop, zwischen der Überzeugung, dass diese großen blauen Augen unschuldig drein blicken und den erdrückenden Tatsachen, die er nach und nach herausfindet. Seinem Pflichtbewusstsein nach müsste er sie eigentlich ins Gefängnis bringen....

Renee ist nicht gerade die Cleverste unter der Sonne und das beeinträchtigt den Lesespaß schon etwas; und gegen Ende möchte man auch John liebend gerne schütteln und treten. Sonst ist es eine ganz unterhaltsame Geschichte ohne große Überraschungen. Nächstes Jahr soll dann die Geschichte über Johns selbstgerechten Polizistenbruder Alex folgen.

Review von Ina D., 22.11.2001

Weitere Bücher der Autorin

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||