"Wild at Heart"

Deutscher Titel: Kissenschlacht (04/04, Blanvalet)

Amerikanische Originalausgabe: von 2002

Autorin: Jane Graves

Verlag: Ivy Books

Bewertung: 4.5

Privatdetektivin Valerie Parker übernimmt den Routineauftrag, Beweise für die Untreue der jüngeren Ehefrau eines reichen Mannes zu finden. Tatsächlich schleppt Shannon gleich am ersten Abend der Überwachung einen Mann aus einer Bar ab und zwar ausgerechnet den rechtschaffenen Polizisten Alex DeMarco, der immer alles streng nach Vorschrift macht.

Noch während Val draußen vor dem Haus wartet, wird Shannon drinnen ermordet, und obwohl Alex verzweifelt seine Untschuld beteuert, sind die Beweise gegen ihn erdrückend. Was die Sache für ihn nicht unbedingt leichter macht, ist die Tatsache, dass er 5 Jahre zuvor für Valeries Ausschluss aus der Polizeischule verantwortlich war und genau diese impulsive junge Frau, die nach ihren eigenen Regeln spielt, ist die einzige, die ihm nun noch helfen kann, sich von dem furchtbaren Verdacht zu befreien.

Viel besser als das Vorgängerbuch 'I Got You Babe' kommt bei dieser Geschichte keine Minute Langeweile auf. Eine sehr gute Charakterisierung beider Hauptdarsteller, ein flotter Handlungsverlauf und einige liebenswert-komische Nebendarsteller wie ein Kleinstadtdeputy, der so gerne mehr wie Clint Eastwood wäre, machen das Buch zu einem echten Lesevergnügen.

Kritik geschrieben am 14.12.02 von Ina D.

Weitere Bücher der Autorin


|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||