"Tausend Küsse in der Nacht"

Originaltitel: My Wicked Marquess (1999)

Autorin: Constance Hall

Verlag: Bastei Lübbe Verlag,  11/2003

Bewertung: 4.0

 

London, Dezember 1823: Meagan Fenwick wuchs sehr zurückgezogen auf dem Land auf und widmete sich bisher vor allem ihren Büchern und der Astronomie. Für wohltätige Zwecke hat sie sich jedoch bereit erklärt auf dem Weihnachtsbasar, verkleidet als Winterprinzessin, den Leuten aus der Hand zu lesen. Dort sieht Barrett Rothchild, Marquis von Waterton, sie zum ersten Mal und ist sofort von der schönen geheimnisvollen Frau fasziniert, die ihn mit einem Blick zu durchschauen scheint. Allerdings verlässt sie den Basar bevor er ihren Namen erfährt.

 

Barretts Cousin, James Neville, ist Leiter der Abteilung für auswärtige Angelegenheiten (kurz: Geheimdienst) und gerade einer Verschwörung auf der Spur. Um einen Verräter in den eigenen Reihen zu entlarven, benötigt er Barretts Hilfe. Er soll Harold Fenwick, Meagens Halbbruder, in ein Glückspiel verwickeln, um durch ihn an Informationen über die Verschwörer zu gelangen. Um sein Ziel zu erreichen, nutzt Barrett Harolds Spielleidenschaft gnadenlos aus. Als Harold bereits alles verspielt hat, setzt er als letzten verzweifelten Trumpf die Hand seiner Schwester und verliert.

 

Barrett, der mit der Suche nach seiner geheimnisvollen Prinzessin beschäftigt ist, hat kein Interesse an seiner "Braut". Allerdings hat James andere Pläne. Er überredet Barrett eine Scheinehe mit Meagan einzugehen, um auf diesem Wege detaillierte Informationen zu erhalten.

 

Meagan denkt nicht im Traum daran, einen völlig Fremden zu heiraten. Zumal Lord Barrett Rothchild den Ruf besitzt, ein notorischer Herzensbrecher zu sein. Also packt sie ihre Sachen und flieht Hals über Kopf in Jungenkleidung aufs Land. Durch Zufall läuft sie dabei Barrett in die Arme, der sofort seine Prinzessin wieder erkennt. Ehe er sein Glück jedoch recht fassen kann, wird er von Meagans treuen Dienern niedergeschlagen. Erst auf dem Land erfahren die Beiden die Identität des jeweils anderen, daraufhin zwingt Barrett Meagan zur Heirat.

 

Da Barret fest entschlossen ist, diese Ehe nach Abschluss seines Auftrages aufzulösen, möchte er Meagan nicht entehren und hält sich trotz seines wachsenden Verlangens von ihr fern. Wie lange kann er ihrem bezaubernden Charme und seiner wachsenden Zuneigung noch wiederstehen und was passiert wenn Meagan die Wahrheit erfährt? ...

 

"Tausend Küsse in der Nacht" ist ein Sequel zu "Wärme mich in Deinen Armen". Dieser Teil hat mir insgesamt besser gefallen, als der erste - was vor allem an den interessanteren Charakteren lag. Auch wenn die Handlung eher voraussehbar ist, liest sich das Buch schnell und ist für einen kurzweiligen Winterabend auf jeden Fall zu empfehlen.
 
Kritik geschrieben am 01.12.2003 von Ariane

Weitere Bücher von Constance Hall:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||