Spying in High Heels

Amerikanische Originalausgabe: von 2006

Autorin: Gemma Halliday

Verlag: Dorchester

Bewertung: 4.5

Okay, ihr Leben hat sich Maddie Springer irgendwie anders vorgestellt, aber sie hat nun einmal nur den Job als Designerin für Kinderschuhe vorzuweisen, obwohl doch „richtige“ Mode ihr großes Steckenpferd ist. Und jetzt das, sie könnte schwanger sein, und als Vater kommt nur ihr Dauerfreund Richard infrage, ein erfolgreicher Anwalt. Bevor Maddie bereit ist sich mit dem Thema eventuelle Schwangerschaft auseinander zu setzen, soll erstmal Richard mit der Nachricht konfrontiert werden.

Eigentlich müsste ja klar sein, wenn der Tag schon so angefangen hat, dann wird er chaotisch weitergehen. Denn bevor Maddie ihrem Freund in die Neuigkeiten einweihen kann, verschwindet Richard plötzlich und mit ihm die gigantische Summe von 20 Millionen Dollar. Maddie weigert sich erstmal zu glauben das Richard so etwas wirklich getan haben könnte, doch plötzlich hängt sich sexy LA Polizist Jack Ramirez an ihre Fersen und was er über Richard zu erzählen hat, sind Fakten, die Maddie sprichwörtlich aus den High Heels hauen.

Wie soll es ihr gelingen bei der anstehenden Hochzeit ihrer Mutter, den ständig wechselnden Bettpartnern ihrer besten Freundin und der wandelnden Versuchung Ramirez eine Lösung zu finden die Maddie nicht um den Verstand bringt?

Wer „chaotische“ Ermittlerinnen mag, liegt mit „Spying in High Heels“ genau richtig. Unterhaltsam, ungewöhnlich und spaßig zu lesen, Maddie verspricht eine tolle Serienheldin zu werden. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil!

Kritik geschrieben am 11.06.09 von Isolde W.

Weitere Bücher von Gemma Halliday:

|| Zurück zu Spannung und Geheimnissen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||