Killer in High Heels

Amerikanische Originalausgabe: von 2007

Autorin: Gemma Halliday

Verlag: Dorchester

Bewertung: 4.0

Maddie Springer weiß von ihrem Vater nur, das er sie und ihre Mutter irgendwann verlassen hat. Ihre Mutter hat immer gesagt er wäre nach Las Vegas gegangen wegen einem Showgirl mit Namen Lola. Umso erschreckender ist es für Maddie, plötzlich eine Nachricht von ihrem Vater auf dem Anrufbeantworter zu haben, die mit Schüssen endet. Leider ist Detective Jack Ramirez keine große Hilfe, denn der macht sich seit einiger Zeit rar. Also macht sich Maddie zusammen mit ihrer besten Freundin Dana und Marco, dem schwulen Rezeptionisten aus dem Salon ihres Stiefvaters, auf nach Vegas.

Und hier in der Spielerstadt erwartet Maddie eine Überraschung nach der nächsten. Sie stolpert mal wieder in einen Mordfall hinein, findet heraus warum Ramirez keine Zeit für sie hatte und was es mit der mysteriösen Botschaft ihres Vaters wirklich auf sich hat. Aber ob Maddie das alles wissen wollte?

Auch der zweite Teil um die "Hobby-Ermittlerin" deren richtiger Beruf eigentlich Schuhdesignerin ist, kann mit einigen Überraschungen aufwarten. Maddie und ihre Abenteuer bieten jede Menge Lesespaß! Ein unterhaltsames Lesevergnügen.

Kritik geschrieben am 12.09.09 von Isolde W.

Weitere Bücher von Gemma Halliday:

|| Zurück zu Spannung und Geheimnissen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||