"Bloody Bones"

Deutscher Titel: Bleiche Stille (Bastei Lübbe, 10/06)

Amerikanische Originalausgabe: von 1996

Autorin: Laurell K. Hamilton

Verlag: Ace Books

Bewertung: 4.5

Anitas Chef kann einfach nicht nein sagen, wenn ihm viel Geld dafür geboten wird, das seine beste Animateurin ein paar Zombies erweckt und befragt. Und diesmal will er, das sie einen ganzen Friedhof auf einmal auferstehen lässt. Eine Anwaltskanzlei muss unbedingt wissen, ob auf dem Friedhof Familienangehörige der angeblichen Landeigentümer begraben sind oder nicht. Da die Vampirjägerin die einzige ist, die anscheinend diese Aufgabe erfüllen kann, macht sie sich mit ihrem Gehilfen Larry auf nach Branson. Wie immer ist alles nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Kaum in Branson angekommen soll sich Anita auch den Tatort eines übernatürlichen Mordes anschauen. Drei Jugendliche sind auf grauenvolle Weise getötet worden und die örtliche Polizeichefin glaubt nicht, das es sich bei den Tätern um Vampire handelt. Doch Anita erkennt sehr schnell, das tatsächlich ein Blutsauger oder mehrere hier seine Hände im Spiel hat. Und kaum ist dieser Schauplatz des Verbrechens besichtigt, ruft schon der nächste Fall. Branson scheint kein beschaulicher Ort zu sein.

Zu dumm das Anita auch noch Jean-Claude, den Vampirmaster von St. Louis um Hilfe bitten muss. Denn seit einiger Zeit teilt sie ihre Verabredungen zwischen einem Werwolf und einem Vampir auf, wo sie doch eigentlich geschworen hatte, sich nicht mit Monstern einzulassen ...

Auch dieser Roman aus der Serie um die Vampirjägerin garantiert Gruselstimmung und blutige Abenteuer. Anita hat immer einen coolen Spruch auf den Lippen und silberne Kugeln für die Vampire bereit. Keine Heldin kann für mehr Gänsehaut und Magenkribbeln beim Lesen sorgen!

Kritik geschrieben am 30.12.05 von Isolde W.

Weitere Bücher von Laurell K. Hamilton:

|| Zurück zu Paranormalen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||