"Seduced by Moonlight"

Amerikanische Originalausgabe von 2004

Autorin: Laurell K. Hamilton

Verlag: Ballantine Books

Bewertung: 4.0

Meredith Gentry ist nur nicht zur Hälfte ein Feenwesen und die Erbin ihrer Tante, der Königin von Luft und Dunkelheit, ihre Aufgabe ist es auch schwanger zu werden, damit sie die Thronnachfolge anstelle ihres sadistischen Cousins Prinz Cel antreten kann. Bereits seit Monaten schläft sie mit der Leibwache, die ihre Tante ihr zugeteilt hat und die alle die Möglichkeit haben an Merrys Seite zu regieren, sollten sie es schaffen, ein Kind mit ihr zu zeugen. Aber die Zeit vergeht und Merry ist noch nicht schwanger. Daher übt ihre Tante Druck aus und fordert einen Besuch ihrer Nichte in ihrem Reich und auch im restlichen Feenreich, wird Merediths Macht in Frage gestellt. Ihre Verbündeten versuchen alles, um entweder die geschlossenen Bündnisse zu lösen, oder weitere Forderungen an sie stellen zu können. Und seit neuestem verstärkt sich Merediths Macht. Unerklärliche Dinge passieren und niemand weiß, ob diese unkontrollierte Macht die Meredith freisetzt, sich wirklich nur zu ihrem Vorteil verwenden lässt.

Als Meredith sich auf dem Weg zum Hof ihrer Tante macht, spitzt sich die Situation zu. Denn bereits zwei Tage danach soll sie ihren Onkel am anderen Hof des Feenreiches besuchen und ihre Wächter fürchten, das Meredith in eine Falle gelockt und getötet werden soll. Doch niemand kann die wirkliche Gefahr die auf sie lauert einschätzen.

Laurell K. Hamilton beweist mit der Merry Gentry Serie, das der Phantasie eines Autors keine Grenzen gesetzt sind. Sie erschafft immer wieder ungewöhnlichere Figuren in dem Spiel um die Thronfolge, das ihre Heldin verzweifelt versucht zu gewinnen. Bis zirka auf Seite 300 zieht sich die Handlung langsam und detailhaft erklärt dahin. Auf den letzten Seiten jedoch versucht Laurell K. Hamilton möglichst schnell, die Geschichte zu ende zu führen, was leider zur Folge hat, das Dinge passieren, wenig Sinn machen und auch schlecht erklärt werden. Für Fans der Serie sicher zu empfehlen, jedoch muss man dieses Buch nicht als Hardcover gelesen haben sondern kann durchaus auf die Taschenbuchausgabe warten.

Kritik geschrieben am 27.06.04 von Isolde W.

Weitere Bücher von Laurell K. Hamilton:

|| Zurück zu Paranormalen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||