"Wilde Wasser"

Autorin: Susan Hastings

Verlag: Kelter-Verlag, (aus der Reihe
"Herzen im Sturm"), 65 Seiten, Band 1, 2000

Genre: Contemporary

Bewertung: 2.0

Claudia, Verkäuferin in einer Nobel-Modeboutique, ist mit ihrem Freund Marc zu einem Abenteuerurlaub nach Kanada gefahren. Bei einer Wildwassertour entfernen die beiden sich von der Gruppe - es war Marc nicht abenteuerlich genug. Natürlich passiert ein Unfall, Claudia wird einen Wasserfall hinunter gespült und verletzt. Sie wird von Nolan, einem bärbeissig wirkenden Aussteiger, der in einer Hütte mitten in der kanadischen Wildnis lebt, aufgefunden und gepflegt. Zuerst können sich Claudia und Nolan nicht ausstehen - sie hält ihn für einen unzivilisierten Wilden, er hält sie für eine zimperliche Modepuppe; es kommt zu ständigen Konflikten. Doch dann entwickeln sie beide eine tiefe Zuneigung zueinander, und Claudia beginnt, ihr bisheriges Leben zu überdenken. Besteht überhaupt je eine Chance, dass diese beiden so unterschiedlichen Menschen eine gemeinsame Zukunft finden?

Recht schablonenhafte, klischeebeladene, vorhersehbare Geschichte; nicht sehr überzeugend. Diese Story weckt keine allzugrosse Lust darauf, weitere Geschichten dieser Romanreihe kennenzulernen.

Reviewed von Sabine R. am 13.05.01

Weitere Bücher vonSusan Hastings:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||