Die Nacht des Jaguar

Deutsche Erstveröffentlichung: 2003

Autorin: Susan Hastings

Verlag: Plaisirs d'Amour im Konkursbuchverlag

ISBN: 3-88769-642-5

Preis: 14,90 Euro

Bewertung: 3.5

Nicole ist erfolgreich im Beruf, sie arbeitet für einen deutschen Elektrokonzern. Als ihr Chef sie auf eine diplomatische Reise in die Militärdiktatur Monteverde schickt, denkt sie sich nicht viel dabei, zu groß ist die Verlockung, einen gigantischen Auftrag für ihre Firma an Land zu ziehen. In Monteverde angekommen lernt sie jedoch sehr schnell, das in einer Militärdiktatur ganz andere Gesetze herrschen und das erfolgreiche Geschäftsfrauen hier doch die Ausnahme sind. Am meisten fasziniert sie der Innenminister, General Juan Mendoza, der anscheinend im Hintergrund heimlich sämtliche Fäden der Macht in der Hand hat.

Bald wird Nicole in dunkle erotische Spiele mit dem General verstrickt. Immer mehr gerät sie in den Bann des mächtigen Mannes. Aber meint er es ernst mit ihr, oder ist sie nur ein Zeitvertreib für ihn? Und dann ist da auch noch Diego, Juans Diener ...

Susan Hastings beweist mit diesem Roman, wie vielfältig ihr Schreibtalent ist. Nicht nur historische und zeitgenössische Liebesromane schreibt sie, sondern auch gelungene erotische Romane. Der Schauplatz von "Die Nacht des Jaguar" ist gleichzeitig provokant und ungewöhnlich. Die Charakterisierung der Hauptpersonen hätte die Autorin jedoch noch besser gestalten können, meiner Meinung nach erfährt man zu wenig über den Helden.

Kritik geschrieben am 21.06.03 von Isolde W.

Weitere Bücher von S. Hastings:

|| Zurück zu Erotica || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Deutsche Autoren stellen sich vor: Elaine Winter ||
|| Zurück zur Hauptseite ||