The Abduction of Julia

Deutscher Titel: Vermählung um Mitternacht (Cora, Historical Gold, 18.02.2004)

Englische Originalausgabe: von 2000

Autorin: Karen Hawkins

Verlag: Avon

Preis: $ 5,99

Bewertung: 4.5

Mit seinem Testament hat der verstorbene Earl of Bridgeton seinen zwei Enkeln ein Ultimatum gestellt. Den Titel und das dazugehörige Gut hat er Nick Montrose vererbt, das Geld jedoch soll Alec MacLean, der fünfte Viscount Hunterston erben, jedoch nur wenn er vor seinem nächsten Geburtstag heiratet und ein Jahr lang ohne Skandal in der Gesellschaft lebt. Allerdings ist an dieses Testament noch eine Bedingung geknüpft, Alec muss die Tochter des verstorbenen Earl of Covington ehelichen. Therese Frant hat die vergangenen Monate mit Alec gespielt und ihn glauben lassen, sie würde ihn heiraten. Jetzt ist die Zeit knapp geworden, Alec hat sich eine Sondererlaubnis zum Heiraten besorgt und ist mit Therese auf dem Weg nach Greta Green. Bis Mitternacht muss er verheiratet sein. Jedenfalls glaubt er, Therese sitzt in der Kutsche. Bei einem Halt an einem Gasthof, stellt er jedoch seinen Irrtum fest. Denn nachdem er seine Zukünftige mit einem Kuss beruhigen will, stellt er fest das er Julia Frant, den sogenannten "Frant Dragon" bei sich hat. Julia ist die Cousine von Therese, unscheinbar und mit einer viel zu spitzen Zunge ausgestattet. Den Spitznamen hat man ihr verpasst, das sie ziemlich aufmerksam auf ihre Cousine aufgepasst hat.

Jetzt glaubt Alec alles verloren. Julia möchte von ihm wissen, was dieses ganze Theater soll. Alec erläutert ihr die Bedingungen des Testaments und jetzt sind all seine Hoffnungen das Versprechen das er seinem Großvater gegeben hat, nämlich das Nick nie das Vermögen erhalten wird, zunichte gemacht worden. Da hat Julia jedoch eine Idee. Auf der Sondererlaubnis zum Heiraten ist nur der Name "Miss Frant" vermerkt und der verstorbene Earl of Bridgeton hat Therese auch nicht in seinem Testament namentlich vermerkt. Denn Julia ist ebenfalls eine Tochter eines verstorbenen Earl of Convington, ihrem Vater hat der Titel zwei Tage vor seinem Tod gehört. Sie schlägt Alec einen Handel vor. Sie werden eine Vernunftehe führen und sie erhält die Hälfte seines Vermögens, welches sie für wohltätige Zwecke spenden will (sie will auch weiterhin unter ihrem Mädchennamen bei der "Society for Wayward Women" aktiv mitarbeiten), und dafür ist sie bereit ihn zu heiraten und eine mustergültige Ehe ohne Skandal mit ihm zu führen. Alec hat keine andere Möglichkeit, er willigt ein.

Der Beginn einer turbulenten Ehe bei der bald auch Gefühle, eine wichtige Rolle spielen.

"The Abduction of Julia" von Karen Hawkins ist ein wunderbar witziger und unterhaltsamer historischer Liebesroman. Ganz im Stil von Georgette Heyer legt die Autorin Wert darauf, dass die Geschichte in erster Linie amüsant ist. So gibt es jede Menge haarsträubender Verwicklungen und Missverständnisse, die einen regelrecht an das Buch fesseln. Sehr gelungen!

Kritik geschrieben am 27.01.01 von Isolde W.

Weitere Karen Hawkins Reviews:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||