"In tödlicher Gefahr"

Originaltitel: Deadly Intent

Autorin: Christiane Heggan

Verlag: Mira, 2004

Bewertung: 4.5

Abbie DiAngele ist mit ihren Leben zufrieden, sie hat ihren Sohn Ben und ein Restaurant, das sehr bekannt ist. Doch eines Tages scheint all ihr Glück in Gefahr zu sein. Ihr Stiefbruder Ian McGregor taucht nach 28 Jahren wieder in ihrem Leben auf und erpresst sie. Er behauptet Beweise gegen ihre Mutter Irene zu haben, die beweisen dass der Tod von Ians Vater, Abbies Stiefvater, kein Unfall sondern Mord war. Er behauptet, dass Irene einen Mann bezahlt hat der das gemeinsame Haus angezündet hatte und in dessen tödlichen Flammen nur Irene, Abbie, Ian und Lizzi, Ians Schwester, überlebt haben.

Um ihre kranke Mutter zu schützen lässt sich Abbie auf die Erpressung ein, doch am Geldübergabeort geht alles schlief. Ian wird ermordet und Abbie wird ebenfalls bedroht. Doch was soll sie jetzt tun, wenn sie zur Polizei geht kommt die ganze Geschichte mit der Erpressung ans Tageslicht.

Detective John Ryan bearbeitet den Mord an dem Kriminellen Ian MacGregor, und so sehr ihm die hübsche Abbie auch gefällt, er ahnt, dass sie ein tödliches Geheimnis verbirgt. Obwohl sie eine Verdächtige in dem Fall ist, verlieben sich John und Abbie und langsam beginnt sie John zu vertrauen um ihm die ganze Wahrheit zu gestehen. Doch plötzlich kommt Ben nicht von der Schule nach Hause und Abbies größte Angst wird war, hat Ians Mörder jetzt ihren Sohn in der Gewalt?

Eine sehr spannende Geschichte, am Anfang dachte ich mir zu wissen wer Ben gefangen hält, doch Christiane Heggan versteht es den Leser unsicher zu machen und auf eine neue Spur zu führen. Ein sehr packendes Buch mit sehr netten und sympathischen Charakteren. Auch die Liebesgeschichte kommt nicht zu kurz.

Geschrieben von Marina G. am 08.05.2006.

Weitere Christinane Heggan Reviews:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Audiobooks|| Zurück zur Hauptseite||