"Stationsärztin Dr. Ruth Stahl" und "Heisse Diamanten, Abenteuer in Afrika"

Autor: Will Helmhas

Deutsche Erstveröffentlichung: 1997

Verlag: Snayder Verlag

Preis: 24,80 DM

ISBN: 3-932319-43-5

Bewertung: 3.5

 

Dr. Ruth Stahl ist Stationsärztin an einer Klinik und zudem auch noch alleinerziehende Mutter. Das Leben ohne Mann hat sie in den letzten zehn Jahren ziemlich gut gemeistert. Ihre Tochter Veronika, genannt Wuschel, und sie sind ein eingespieltes Team. Ab und zu sehnt sich Ruth schon nach einem Mann, und da ist es nicht verwunderlich das Christian Lehnen, der Erbe der Lehnen-Chemiewerke, ihre Sympathie findet.

Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Nur leider ist das Leben nicht so unkompliziert. Christians Vater, Konsul Lehnen, ist strikt gegen diese Verbindung, und auch Christians Sohn aus seiner ersten Ehe, Daniel, bringt der neuen Frau im Leben seines Vaters kein Wohlwollen entgegen.

Aufgrund dieser Tatsache kommt es zum Eklat zwischen Christian und seinem Vater, und er reist nach Amerika ab, ohne Ruth vorher noch Bescheid sagen zu koennen. Derweil wird Ruth's Tochter entführt. Wer spielt dieses böse Spiel? Und wie wird es ausgehen?

Das ist er erste Teil der Geschichte um Dr. Ruth Stahl die in "Heisse Diamanten, Abenteuer in Afrika" fortgesetzt wird, denn noch hat es kein Happy-End gegeben.

Ruth kann ihren letzten traurigen Lebensabschnitt nicht verwinden und meldet sich als Ärztin beim Deutschen Entwicklungsdienst. Hier in Afrika will sie ein neues Leben anfangen. Fern von ihrer Familie und ihren Freunden.

In Dr. Walter Malinka, einem Arztkollegen scheint sie einen neuen Lebenspartner gefunden zu haben. Aber in Afrika herrschen andere Sitten und Gebräuche. Als Ruth den korrupten Geschäften des Mr. Owambo auf die Spur kommt, ist ihr Leben in Gefahr. Und nicht nur ihrs wird bedroht, sondern auch das ihrer neuen Freunde.

Wird sie es schaffen einen Ausweg zu finden?

Anfangs war es etwas ungewöhnlich für mich zur Abwechslung mal was von einem deutschen Schriftsteller zu lesen, aber dieses Buch hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Kritik geschrieben am 07.03.98 von I. Wehr

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
||
Zurück zur Hauptseite || Zurück zu Deutsche Autoren stellen sich vor ||