"Zu viele Blondinen"

Originaltitel: Too Many Blondes

Autorin: Lauren M. Henderson

Verlag: Heyne

ISBN: 3-453-12450-2

Genre: Mystery & Suspense

Bewertung: 4.5

Ein Sam Jones Krimi, Band 2:

Sechs Monate sind vergangen, seitdem Sam Jones ihre Skulptur, die ihr soviel Kopfzerbrechen bereitet hat, in ein Mobile verwandelt hat und es "das Ding" genannt hat. Da sie allein von ihrer Kunst als Bildhauerin nicht leben kann, arbeitet sie Teilzeit in einem Fitness-Studio. Natürlich hat sie sich im Laufe der Zeit so ihre eigene Meinung zu ihren Kollegen gebildet. Da ist der gutaussehende Schwarze Derek, der ein Verhältnis mit Linda der Leiterin des Clubs hat und nebenher noch alles vernascht, was einen Rock trägt. Lou ist schon seit Jahren am Empfang tätig, die Farbige Rachel leitet ebenfalls einige Fitness-Gruppen ebenso wie Jeff, der nebenher auch noch eine Nervensäge ist und über den sich alle lustig machen, dann gibt es noch die schöne Lesley, den wortkargen Brian, die männliche Fliss und Naomi.

Und so zieht sich Sams Leben dahin, sie versucht ihre Karriere voranzutreiben, hat aufregende One-Night-Stands, sie kifft und trinkt und leitet Gruppen im Fitnesscenter bis zu dem Tag, an dem sie Linda erschlagen in der Damentoilette findet. Da werden erneut ihre Hobbydetektiv-Instinkte geweckt. Wer hätte ein Motiv gehabt Linda mit einer Hantel den Kopf einzuschlagen? Gehasst hat sie praktisch jeder im Club und zur Tatzeit war auch fast jeder Angestellte anwesend. Die Polizei sucht sich als Verdächtigen Derek aus, ein Schwarzer der ein Verhältnis mit einer Weißen hatte, das scheint den Beamten das richtige Motiv zu geben. Aber genau wie alle anderen ist sich Sam absolut sicher, das Derek keinesfalls der Mörder sein kann.

Was kann sie also tun um seine Unschuld zu beweisen? Da bleibt nur eins, den wahren Mörder zu finden, aber das ist schwieriger als gedacht.

Sam wächst mir mit ihrer ironischen und sarkastischen Art immer mehr ans Herz. Eine Heldin ganz nach meinem Geschmack mit sehr vielen menschlichen Eigenschaften. Und die Autorin lässt sie auch einige Schwächen haben, ohne das sie sich dafür entschuldigen muss. Krimi-Lesespaß einer ganz besondern Art.

Kritik geschrieben am 03.11.01 von Isolde W.

Weitere Lauren M. Henderson Reviews:

  • Die Skulptur
  • Künstlerpech
  • Gefährlicher Auftritt
  • Albtraum einer Sommernacht
  • || Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||