"Die bezaubernde Arabella"

Autorin: Georgette Heyer

Deutsche Erstveröffentlichung: 1954

Verlag: dtv

Bewertung: 2.0

 

Arabella, die älteste von 4 fast mittelosen Vikarstöchtern, soll in die Londoner Gesellschaft eingeführt werden, um sich einen reichen Ehemann zu angeln. Schon auf dem Weg nach London lernt sie Mr. Beaumaris, einen der begehrtesten Junggesellen der Gesellschaft, kennen. Dessen Überheblichkeit reizt sie derart, daß sie ihm erzählt, sie sei eine reiche Erbin.

Was Arabella nicht ahnt, dieses Gerücht verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Die Folge ist, daß Arabella nun zwar zahlreiche Verehrer hat, die aber wiederum nur auf eine gute Partie hoffen. Es kommt zu zahlreichen amüsanten Verwicklungen, bis Arabella endlich den Mann ihres Herzens findet, der sie auch ohne Mitgift heiraten will.

Reviewed von Antje Kracik am 16.08.98.

Weitere Georgette Heyer Reviews:

  • Lord Ajax
  • || Zurück zu Unterhaltungsliteratur || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||