Geliebte Tatjana

Originaltitel: A Most Reckless Lady

Autorin: Sandy Hingston

Verlag: Cora (Historical Special)

Preis: 9,50 DM

Bewertung: 4.5

Lucas Kimball Strathmere, der vierte Earl of Somerleigh, verkriecht sich seit Jahren auf seinem Landsitz. Jetzt hat ihn die Nachricht eines Freundes nach Rußland getrieben. Dort trifft er auf Tatjana, ein junges Mädchen, das bei einer einfachen Familie aufgewachsen ist. Ihren Gesichtszügen jedoch sieht man gleich an, daß sie hier nicht geboren wurde. Kurz darauf werden die Pflegeeltern von Tatjana sowie ihr Verlobter Pjtor getötet. Lucas gelingt es Tatjana zu retten und mit nach England zu nehmen.

Monate später treibt sich Tatjana mit Vorliebe in den Ställen rum und trägt nur Hosen. Da sie anscheinend nur russisch spricht, hat sie auch keine Kontakte zur Dienerschaft des Earls knüpfen können. Lucas weiß sich nicht mehr zu helfen, er kümmert sich sowieso nur um seine Rosen und daher lädt er seine Mutter zu sich ein. Die Dowager-Countess schafft es mit Tatjana zu einer Übereinkunft zu gelangen. Sie will aus dem kleinen Wildfang eine junge Dame der besten Gesellschaft machen und nimmt sie mit in ihr Landhaus in Cotswolds.

Eineinhalb Jahre später glaubt Lucas seinen Augen nicht trauen zu wollen. Tatjana ist eine bezaubernde junge Frau mit besten Manieren geworden. Er kann nicht wissen das sie dem Plan der Dowager-Countess nur zugestimmt hat, da sie sich an Lucas rächen will. Er ist schließlich für den Tod ihres Verlobten und ihrer Pflegeeltern verantwortlich.

Bald stellen beide fest, daß sie aus den unterschiedlichsten Gründen voneinander fasziniert sind. Und der Gedanke an Rache ist für Tatjana bald gar nicht mehr so wichtig. Als sie dann jedoch endlich in die feine englische Gesellschaft eingeführt wird, lenkt sie damit die Aufmerksamkeit einiger Leute auf sich, die ihr nicht wohlgesonnen sind. Auch Lucas' Vergangenheit muß damit zu tun haben. Wird das Rätsel rechtzeitig gelöst werden können?

Die Autorin hat einen tollen Roman geschrieben und Ute (vom Bücherregal) hat wunderbare Übersetzungsarbeit geleistet. So macht Lesen Spaß! Die Geschichte hebt sich auch von der Masse ab.

Kritik geschrieben am 15.10.99 von Isolde W.

Weitere Sandy Hingston Reviews:

  • Küsse für den Helden
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||