Duplicity

Amerikanische Originalausgabe:von 1999 

Autorin:  Vicki Hinze

Verlag: St. Martin‘s Paperbacks

Genre: C' (Mystery)

Wertung: 4.5

Captain Tracy Keener arbeitet als Juristin bei der Air Force. Seit einem Autounfall vor 5 Jahren, bei dem sie ihren Mann und ihre Tochter verloren hat, versucht sie ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Um dem Einfluss ihres dominanten Schwagers Paul zu entgehen, verließ sie damals New Orleans, und trat in die Air Force ein. Als Spezialistin für Vertragsrecht war sie recht erfolgreich, bis wiederum ihr Schwager mit seinem Chemieunternehmen eine Zusammenarbeit mit der Air Force begann. Durch ihre persönliche Verbindung zu Paul Keener war sie gezwungen, ihren Arbeitsbereich zu wechseln.

Als Strafverteidigerin bekommt sie nun von ihren Vorgesetzten den Befehl, die Verteidigung von Adam Burke zu übernehmen, einem Mitglied des Militärgeheimdienstes. Burke, der der Feigheit, des Verrates und des Mordes an vier Untergebenen beschuldigt wird, ist bereits im Vorfeld seiner Verhandlung von allen verdammt worden. Niemand, nicht einmal Tracy, hat auch nur einen Hauch von Zweifel an seiner Schuld und seine Verteidigung kann für sie nur einen Knick in der Karriere bedeuten. Da ihr aber keine andere Wahl bleibt, nimmt sie unwillig die Verteidigung auf. Bei ihren Treffen mit Burke im Gefängnis muss sie zugeben, dass er nicht ganz unrecht hat mit dem Vorwurf, sie hätte nachlässig und oberflächlich gearbeitet. Aber Tracy ist die einzige Hoffnung, die ihm noch bleibt, denn er besteht weiterhin darauf, dass er nur Befehle ausgeführt hat und absichtlich in eine Falle gelockt wurde, von seinen beiden unmittelbaren Vorgesetzten Colonel Hackett und Major O'Dell.

Einige von Burkes Argumenten machen Sinn: warum hat man ausgerechnet ihr, dem unerfahrenen, eher rechercheunwilligen Neuling die Verteidigung ausdrücklich befohlen? Und wieso bekamen alle vier Opfer eine Feuerbestattung? Warum lügen die Gerichtsmediziner? Ausserdem gibt es in seiner Personalakte und bisherigen Karriere keinerlei Hinweise auf Feigheit - ganz im Gegenteil, hat er doch bisher niemals ein Risiko gescheut! Tracy glaubt zwar immer noch nicht an seine Darstellung der Geschichte, beginnt aber neugierige Fragen zu stellen und zu ermitteln. Dabei findet sie immer wieder Verbindungen zu einem geheimen Forschungsprojekt mit Namen 'Duplicity'. Wild entschlossen ihr bestes in dem Fall zu geben, macht sie sich an die Arbeit. Doch dann teilt man ihr mit, dass Adam Burke bei einem Gefängnisbrand ums Leben gekommen sei....

Eine spannendere Geschichte kann man sich kaum vorstellen. Es geht hier um Ehre, Pflicht, Vertrauen und Verrat. Tracy muss über sich selbst hinauswachsen und ihre Ängste überwinden, um das zu tun, was sie für einzig richtig hält - selbst wenn sie sich dabei Befehlen wiedersetzen muss. Wirklich ein atemberaubendes Buch mit vielen Wendungen; nur gegen Ende finde ich, dass doch etwas zu dick Zuckerguss aufgetragen wurde, was den sonst perfekten Eindruck für mich etwas beeinträchtigt hat.

Reviewed am 02.02.01 von Ina D.

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||