Tami Hoag Review Page

|| Kill The Messenger || Dark Horse || Lust auf Dich || Dust to Dust || Ein Ritter für Lynn || Ashes to Ashes ||
|| A Thin Dark Line || Verführ mich doch mit Zärtlichkeit || Engel der Schuld || Sünden der Nacht ||

"Kill The Messenger"

Deutscher Titel: Tödlich ist die Nacht (Blanvalet, 08/2005)
Amerikanisches Audiobook: von 2004 (gekürzt, 3 Kassetten)
Verlag: Random House Audio
Bewertung: 4.0
Genre: Mystery

Jace Damon hat bereits in jungen Jahren viel Verantwortung übernehmen müssen. Nach dem Tod seiner Mutter ist er mit seinem jüngeren Bruder in Chinatown abgetaucht, damit das Jugendamt ihn nicht findet. Sie hätten ihn niemals seinen kleinen Bruder gelassen und so schlägt er sich täglich als Fahrradkurier durch und im Abendstudium versucht er alles zu lernen, um ein erfolgreicher Anwalt zu werden. Wieder geht ein langer und anstrengender Tag zu ende, da erhält er einen letzten Auftrag. Lenny Lowell, ein Anwalt, hat einen Zustellauftrag der noch an diesem Abend erledigt werden muss. Jace akzeptiert die Fahrt, holt die Fracht ab und auf dem Weg zum Empfänger, wird er plötzlich von einem Auto verfolgt und jemand trachtet nach seinem Leben. Mit Mühe und Not entkommt Jace dem Anschlag und er will Lenny Lowell zur Rede stellen, als er jedoch zum Ausgangspunkt dieses verrückten Auftrags zurückkehrt, entdeckt er, das Lenny umgebracht und er selber zum Hauptverdächtigen erklärt wurde. Aber er besitzt immer noch die Dokumente die er zustellen sollte und die anscheinend so wertvoll sind, das jemand bereit ist dafür nicht nur einmal zu töten.

Kev Parker, Detective beim LAPD rechnet eigentlich nur mit einem erneuten Routineauftrag, als er an einen Tatort gerufen wird. Beim Eintreffen im Büro des ermordeten Anwalts Lenny Lowell sind jedoch zwei seiner Kollegen anwesend, die sich mit solchen einfachen Fällen, die eigentlich keine Erwähnung in der Presse finden, nie abgeben würden. Kev wird klar, das hinter diesem Mord mehr stecken muss, als es den Anschein hat. Da ist zum einen die Tochter des Ermordeten, die viel zu gelassen auf den gewaltsamen Tod ihres Vaters reagiert und er versucht mit allen Mitteln den Fahrradkurier ausfindig zu machen, der Lenny Lowell zuletzt lebend gesehen hat. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt ...

Tami Hoag gelingt es erneut ihre Leser mit jedem Wort in diesem Roman zu fesseln. Schade ist nur, das "Kill the Messanger" ein eindeutiger Krimi ist und nichts mehr damit zu tun hat, das die Autorin früher mal sehr unterhaltsame Liebesromane geschrieben hat. Eine spannende Geschichte bei der die Wendungen zwar nicht überraschend kommen, aber die Auflösung immer noch nervenzerreißend ist.

Kritik geschrieben am 19.02.05 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Dark Horse"

Deutscher Titel: Schattenpferd (Ullstein, 08/2003)
Amerikanisches Audiobook: von 2002 (ungekürzt, 10 Kassetten)
Verlag: Random House Audio
Bewertung: 4.5
Genre: Mystery

Zwei Jahre ist es her, das Elena Estes für die Polizei in Palm Beach gearbeitet hat. Dann kann dieser schreckliche Abend, an dem sie einen Einsatz vermasselt hat, der einem anderen Polizisten das Leben gekostet hat und sie nicht nur ihr bisheriges Dasein, sondern auch einen Teil ihrer Gesundheit. Die Kollegen haben ihr nie verziehen, das einer der ihren durch Elenas Schuld ums Leben kam und so hat sie sich auf das Gestüt eines Freundes zurückgezogen. Pferde fällen bekanntlich keine Urteile und so vergeht nicht ein Tag, an dem sich Elena wünscht, in dieser furchtbaren Nacht eine andere Entscheidung getroffen zu haben. Sie selber befand sich lange Zeit im Krankenhaus, mit diversen Schönheitsoperationen wurde ihr Gesicht wiederhergestellt, aber nur auf der rechten Seite kann sie noch etwas fühlen.

Dann eines Tages kommt die 12jährige Molly Seabright zu ihr. In der Zeitung stand fälschlicherweise, das Elena eine Privatermittlerin ist und Molly versucht sie zu engagieren. Denn Erin Seabright, ihre ältere Schwester, ist seit Tagen verschwunden und niemand glaubt dem jungen Mädchen, das etwas schreckliches passiert sein muss. Zuerst lehnt Elena ab, sie will sich nie wieder um etwas kümmern müssen und Gefühle empfinden. Doch dann zieht der Fall sie in den Bann und ihre alten Instinkte erwachen zum Leben.

Was geht im Pferde-Business vor sich? Warum ist Erin verschwunden, die auf einem Gestüt als Stallbursche gearbeitet hat? Ist Erins Boss wirklich ein skrupelloser Gestütsbesitzer der Pferde umbringt, um die Versicherungssumme zu kassieren? Je tiefer Elena gräbt, desto mehr schockierende Details holt sie ans Tageslicht. Kann sie diesen Fall allein lösen? Ihre ehemaligen Kollegen in Palm Beach hassen sie auf jeden Fall immer noch ...

Endlich wieder ein neuer Tami Hoag Roman. Und glücklicherweise ist diese Geschichte auch viel besser als der letzte Roman "Dust to Dust". Die Geschichte nimmt viele Wendungen, auch wenn man meistens schon ahnt, wohin sich das ganze entwickelt. Die Heldin ist beeindruckend dargestellt und der Leser kann ihren inneren Konflikt ziemlich gut nachvollziehen. Ein Buch das man bedenkenlos weiterempfehlen kann.

Kritik geschrieben am 16.08.03 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Lust auf dich"

Verlag
Caprice im Bastei Verlag, Juni 1991

Originaltitel: The Trouble with J.J.
ISBN: 3-404-58085-0
Preis: 5,80 DM
Bewertung: 4.0

Die Kindergärtnerin Genna Hastings kommt gerade mit einem verstauchten Fuß aus dem Urlaub nach Hause, als sie auf ihren neuen Nachbarn aufmerksam gemacht wird. J.J. Hennessy ist groß, breitschultrig und ungemein sexy. Dazu als Quaterback der Liebling der Gesellschaft. Und genauso von sich eingenommen - denkt Genna. Das ist genau der Typ Mann, den Genna auf den Tod nicht ausstehen kann. Genna beschließt, ihn einfach zu übersehen.

Doch J.J.. ist nicht der Typ, der sich einfach übersehen lässt. Und dass J.J. so schlimm nicht ist, bemerkt Genna als sie Alyssa kennenl ernt - die kleine Tochter des Mannes, der sich auf einmal gar nicht mehr so machohaft hervortut. Alyssas Mutter ist vor sechs Wochen bei einem Unfall gestorben. Seitdem lebt das Kind wieder bei ihrem Vater, den sie sehr lieb hat. Aber eine Tante des Mädchens versucht, das Sorgerecht für sich einzuklagen.

Plötzlich kann J.J. die Hilfe von Genna ganz gut gebrauchen und Genna lässt sich darauf ein, J.J, beizubringen, ein "normales" Leben zu führen...

Das ist zwar eines der älteren Roman der Autorin aber nichtsdestotrotz eine tolle romantische Geschichte. Als Caprice natürlich sehr kurz aber doch sehr zu empfehlen.

Review von Karin M., 31.08.2001
 

Zurück zum Anfang der Seite

"Dust to Dust"

Amerikanische Originalausgabe: von 2000
Verlag: Bantam Books
Bewertung: 4.0
Genre: Mystery

Detective Sam Kovak und seine Partnerin Nikki Liska untersuchen einen augenscheinlichen Selbstmord. Ein junger Cop, Andy Fallon, hat sich erhängt, man findet ihn in seinem Schlafzimmer und auf dem Spiegel kann man das Wort "sorry" lesen. Da der Tote der Sohn eines ehemaligen Polizisten ist, soll der Fall möglichst schnell aufgeklärt und zu den Akten gelegt werden. Detective Kovak jedoch hat kein gutes Gefühl bei dieser Sache, irgendetwas scheint ihr ganz und gar nicht zu stimmen.

Je länger Nikki und Sam sich mit der Sache befassen, umso unwahrscheinlicher erscheint es ihnen, das sich der junge Mann umgebracht hat. Da gibt es plötzlich weitere Tote und alles deutet darauf hin, das man es mit korrupten Cops zu tun hat.

Leider konnte mich dieser Tami Hoag Roman nicht begeistern, da er eine sehr deprimierende Story hat und die Autorin zu viele Abkürzungen benutzt, an die sich der Leser erst gewöhnen muß (z. B. DB = dead body, IA = Internal Affairs usw.). "Dust to Dust" ist eine Fortsetzung zu "Ashes to Ashes" (Feuermale), Detective Kovak hat somit seine eigene Geschichte bekommen. Jedoch kann dieser Roman keinesfalls mit den vorherigen Tami Hoag Geschichten mithalten.

Kritik geschrieben am 27.12.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Ein Ritter für Lynn"

Originaltitel: The Last White Night
Verlag: Freizeit Club
Bewertung: 4.5
Genre: Contemporary

Lynn Shaw ist Sozialarbeiterin und engagiert sich für straffällige junge Mädchen, die kein Zuhause mehr haben. Diese Möglichkeit bietet Haus Horizon. Doch das Heim wurde in eine "anständige" Wohnsiedlung verlegt und die neuen Nachbarn werden mit Mißtrauen und unverhohlener Abneigung begrüßt.

Während Lynn Show sich mit ihren Gegnern auseinandersetzt, schaltet sich der Senator Erik Gunther ein. Ein junger und dynamischer Politiker mit einen Millionen-Dollar-Lächeln, wie Lynn findet. Doch Erik Gunther scheint sich aus falschen Gründen für die Sache einzusetzen.

Lynn gibt ihm mit ihrem Zynismus und ihrem Kampfgeist zu verstehen, daß sie sich nicht von seinem Charme einwickeln läßt. Erik findet Gefallen an ihr und beginnt die Sache wirklich zu verstehen. Doch die aufkeimende Liebe steht unter einem ungünstigen Stern. Nicht nur Haus Horizon nimmt sie sehr in Anspruch, sondern auch ihre eigene Vergangenheit. Als sie nach einem Abendessen ihre erste Nacht miteinander verbringen, gesteht er ihr seine Liebe, doch sie weist ihn aus heldenhaften Gründen zurück. Doch er empfindet die Gründe nicht so heldenhaft und ehe er sich versieht, hat er sie tatsächlich verloren.

Mein Fazit: Es ist ein sehr spannender Roman um Liebesreigen und Träume. Doch auch die Verletzbarkeit einer Seele wird hier ganz deutlich bewußt. Tami Hoag hat diesen Roman mit einem guten Schuß Zynismus geschrieben. Sehr zu empfehlen!

Reviewed von Elke H. am 25.04.00, Herausgeberin von Monalou's Homepage

Zurück zum Anfang der Seite


"Ashes to Ashes"

Deutscher Titel: Feuermale (08/99)
Englische Originalausgabe: Taschenbuch-Exportedition Mai 1999
Verlag: Bantam Books
Preis: $ 6,99
Bewertung: 4.5
Genre: Mystery

Was für ein klasse Thriller!!!

In Minneapolis hält man den Atem an, ein schrecklicher Serienkiller tötet Frauen die er dann an öffentlichen Plätzen verbrennt. Die ersten zwei Opfer waren Prostituierte, aber jetzt hat er höchstwahrscheinlich die Tochter des Billionärs Peter Bondurant umgebracht. Er hinterläßt bei jeder Leiche die Identifikationskarte und so war es auch bei Opfer Nummer 3, nur hat dieses keinen Kopf mehr und man kann nicht prüfen, ob es hierbei wirklich um Jillian Bondurant handelt.

Da die Polizei von Minneapolis bisher keinen nennenswerten Erfolg bei der Aufklärung des Falles erzielt hat, erwirkt Peter Bondurant, daß FBI Special Agent John Quinn aus Quantico eingeflogen wird. Anscheinend gab es beim dritten Mord auch eine Zeugin, Angie DiMarco lief der Polizei direkt in die Arme am Tatort. Kate Conlan, Anwältin bei der Opfer/Zeugen-Vertretung und ehemalige FBI Agentin wird beauftragt, aus der jungen Angie herauszubekommen, wie der Täter aussah.

Kate ist keinesfalls scharf auf den Job, aber ihre Bosse drängen sie, diesen Fall zu übernehmen. Tatsächlich ist Angie wie erwartet ein Problemkind und sie ist so verängstigt, daß sie nichts sagen will. Hinzu kommt das Kate und John eine Vergangenheit haben von der beide dachten, sie hätten sie überwunden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Aber wie findet man einen Serienkiller der nach außen hin völlig normal ist und anscheinend auch noch keine Fehler begeht?

Eine Heldin die man sich wie Rene Russo vorstellen soll und einen Helden der ein Aussehen wie George Clooney hat, besser kann eine Autorin die Vorstellungskraft des Lesers gar nicht ankurbeln. Die Geschichte ist so spannend, daß ihr besser für ein "störungsfreies" Wochenende sorgt, wenn ihr den Roman lesen wollt. Außerdem braucht man noch einen starken Magen, leider hat Tami Hoag bei einigen Szenen mit der Detailgenauigkeit etwas übertrieben, so gibt es zum Beispiel gleich zu Beginn des Romans eine ziemlich eklige Autopsie-Szene. Ich sage nur: Viel Spaß beim Gruseln und Grübeln wer der Täter ist!!!

Kritik geschrieben am 09.08.99 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"A Thin Dark Line"

Deutscher Titel: Dunkle Pfade (05/99)
Englische Originalausgabe: von 1997
Verlag: Bantam Books
Preis: $ 6,99
Bewertung: 4.5
Genre: Mystery

In Bayou Breaux, Louisiana, ist eine furchtbare Tat geschehen. Pamela Bichon wurde auf das brutalste ermordet. Gerade ist ihr angeblicher Mörder Marcus Renard wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Die Emotionen schlagen hoch und der Vater der Toten versucht vor dem Gerichtsgebäude Renard zu erschiessen, wird aber von Detective Nick Fourcade und Deputy Annie Broussard daran gehindert.

Nick ist der leitende Offizier der Ermittlungen in diesem Fall und er hatte bei Renard im Haus einen Ring der Toten gefunden. Außerdem hatte dieser der Toten in den vergangenen Monaten immer wieder Geschenke gemacht und sie mit seiner Aufmerksamkeit verfolgt. Mehr konnte ihm aber nicht angelastet werden, daher wurde die Klage gegen ihn abgewiesen. Nick ist fest von der Schuld Renards überzeugt und in der folgenden Nacht wird er von Annie Broussard verhaftet, weil er gerade dabei ist, Marcus Renard krankenhausreif zu prügeln.

Annie möchte nur eins, der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen. Sie ist der einzige weibliche Deputy in Bayou Breaux. Außerdem hat sie die Leiche von Pam Bichon als erste entdeckt, und seitdem läßt ihr dieser Fall keine Ruhe mehr. Da sie einen der ihren verhaftet hat, muß sie unter den Demütigungen und Bedrohungen ihrer Kollegen leiden. Hinzu kommt das Marcus Renard sie für einen Engel hält, weil sie ihm zweimal das Leben gerettet hat.

Plötzlich treibt in der kleinen Stadt auch noch ein Vergewaltiger sein Unwesen und jemand verübt Anschläge auf Annies Leben. Sie beginnt eigene Nachforschungen anzustellen und erhält dabei ausgerechnet Hilfe von Nick Fourcade. Dieser ist immer noch felsenfest von der Schuld Renards überzeugt, aber Annie stößt auf immer mehr Ungereimtheiten. Ist Marcus Renard der Mörder oder nicht?

Eine fesselnde Story die man möglichst nicht vor dem Schlafengehen lesen sollte. Tami Hoag spannt den Leser regelrecht auf die Folter. Jedesmal wenn man meint der Wahrheit ein Stück näher gekommen zu sein, taucht ein neues Puzzleteil auf, das sich nicht einordnen läßt. Ein wirklich gelungener Thriller!!!

Kritik geschrieben am 23.04.99 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Verführ mich doch mit Zärtlichkeit"

Originaltitel: Man of Her Dreams, 1989
Deutsche Erstveröffentlichung: 1990
Verlag: Bastei Lübbe (Caprice)
Preis: 5,80 DM
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

Also für einen Heiratsantrag hätte sich Raymond Quaid eigentlich mehr einfallen lassen können. Schließlich ist Mary Margaret McSwain seit 9 Jahren in ihn verliebt und er meint eine Heirat zwischen Ihnen wäre praktisch. Das ist wirklich nicht das, was Maggie vorschwebt und daher läßt sie den groben Kerl abblitzen.

Ray würde nie freiwillig zugeben, daß er für Maggie mehr empfindet als nur Freundschaft, da er nicht an die Liebe glaubt. Er hat sich aber in den Kopf gesetzt, daß die leidenschaftliche Maggie seine Frau werden soll. Maggie weiß auch das Ray für sie der Richtige ist, und so denken beide, sie haben einen super Plan um zueinander zu finden.

Aber bald zeigt sich, daß sich das Leben nicht planen läßt. Ray möchte seine Pferdezucht erweitern und Maggie ein schönes Leben bieten zu können. Währenddessen versucht Maggie reiten zu lernen und mehr Interesse an Rays Arbeit zu zeigen. Die beiden Dickköpfe fechten mehr als nur einen leidenschaftlichen Kampf aus, bevor sie endlich einsehen, daß sie ohne den anderen nicht leben können.

Eine witzige Geschichte die beweist, wie erfolgreich Tami Hoag im Romance schreiben war, bevor sie anfing das Genre zu wechseln.

Kritik geschrieben am 21.11.98 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Engel der Schuld"

Originaltitel: Guilty as Sin, 1996
Deutsche Erstveröffentlichung: 1997
Verlag: Bertelsmann Club
Preis: 32,90 DM
Bewertung: 5.0
Genre: Mystery

Wer Teil eins "Sünden der Nacht" gelesen hat, der kommt auch an diesem Buch nicht vorbei. Denn hier ist sie, die ebenso spannende Fortsetzung der Geschichte um den entführten Josh.

"Sünden der Nacht" endete mit der Verhaftung eines Bösewichtes. Jetzt ist es an Ellen North, der stellvertretenden Bezirksstaatsanwältin, diesen angesehenen Mann, dem man nie ein Verbrechen zugetraut haette, hinter Gitter zu bringen. Aber eine Überfuehrung von ihm und seinen Komplizen scheint nahezu unmöglich, den diese halten die Polizei weiterhin in Atem.

Josh ist wieder da, aber er schweigt aus Todesangst. Ellen North bekommt plötzlich Drohanrufe und auf einmal wird ein weiterer kleiner Junge entführt. Was für ein Spiel spielt der Verrückte? Wo ist ein Sinn hinter all dem? Die Polizei ist überarbeitet und auch Ellen wird es immer schwerer gemacht, den Täter vor Gericht zu bringen.

Und was will Jay Butler Brooks hier? Ein Sensationsautor der über wahre Verbrechen schreibt. Wem kann man noch vertrauen? Das ist die Frage die Ellen pausenlos beschäftigt. Und die Attentate auf ihr Leben machen es ihr nicht leichter.

Alles deutet auf einen absoluten Höhepunkt hin und es scheint schon fast alles verloren. Soll etwa wirklich das Böse siegen? Nicht wenn es nach Ellen geht. Sie wird bis zum Letzten um Gerechtigkeit kämpfen, für Josh.

Warnung: Dieses Buch könnte zu pausenlosem Lesen verleiten. Also nicht wundern, wenn ihr nicht mehr von der Geschichte los kommt, bevor ihr sie zu Ende gelesen habt!

Kritik geschrieben am 15.12.97 von I. Wehr:

Zurück zum Anfang der Seite


"Sünden der Nacht"

Originaltitel: Night Sins, 1995
Deutsche Erstveröffentlichung: 1997
Verlag: Bertelsmann Club
Preis: 38,00 DM
Bewertung: 5.0
Genre: Mystery

Zusammen mit der Dunkelheit kommt die Angst. Ein kleines Versehen zerstört die Illusionen einer friedlichen Kleinstadt, Deer Lake in Minnesota.

Dr. Hannah Garrison vergißt, aufgrund eines medizinischen Notfalls, ihren Sohn Josh vom Eishockey abzuholen. Nachdem sie sich daran erinnert, ist Josh verschwunden. Welches kranke Hirn hatte die Idee Josh zu entführen? Es gibt nur eines seltsame Nachricht des Kidnappers für die Polizei, ihr einziger Hinweis.

Und die Jagd beginnt. ABER WO? War es wirklich nur ein kleiner Fehler oder war das ganze kaltblütig geplant, ausgedacht von einem Irren? Ein harter Job für den Polizeichef Mitch Holt und die zuständige Untersuchungsbeamtin, Megan O'Malley, BCA-Agent.

Eine Stadt in Angst, normale Menschen sind plötzlich nicht mehr das, was sie zu sein scheinen, die aufdringliche Presse und der persönliche Konflikt der Eltern von Josh - Hannah, die beliebte Ärztin und Paul der Anwalt. All das und die Liebesgeschichte zwischen Mitch und Megan machen aus diesem Buch eine geradezu vor Spannung zischende Geschichte.

Eine teuflische Mischung aus Spannung und Angst für ein atemberaubendes Lesevergnügen. Ein teuflisch gutes Buch wie "Dunkle Herzen" von Nora Roberts. Man kann die Story einfach nicht vergessen und ich kann es kaum abwarten die Fortsetzung zu lesen "Guilty as Sin" (übersetzt: schuldig wie die Suende).

Warnung: Dieses Buch bitte nicht kurz vor dem Schlafengehen lesen. Es wird Dir nämlich schlaflose Nächte bereiten, Du siehst plötzlich sich bewegende Schatten und prüfst ob alle Fenster und Türen geschlossen sind.

Kritik geschrieben am 13.07.97 von I. Wehr:

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite || Zurück zur Tami Hoag Page ||