Die Templerin

Deutsche Ausgabe: von 2000

Autor: Wolfgang Hohlbein

Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 3-453-17738-X

Bewertung: 4.5

Friesland im 12. Jahrhundert.

Robin ist vaterlos und wächst bei ihrer Mutter in einem kleinen beschaulichen Dorf auf. Am liebsten streift sie in den Wäldern umher, obwohl es ihr verboten ist. Auf einer ihren Streifzügen lernt sie den Tempelritter Bruder Abbè kennen, der ein Stelldichein mit der Frau des Schmieds in einer alten verlassenen Kapelle hat. Nach einem Unglück muss Robin ihm versprechen, die Vorkommnisse geheim zu halten. Erschüttert und verängstigt verspricht sie dies.  Doch Wochen später wird ihr Dorf von Tempelrittern verwüstet. Auch ihre Mutter ist unter den Opfern. Nur, was keiner weiß ist, dass Robin ein Gespräch mitangehört hat, dass beweist, dass es keine richtigen Tempelritter waren. Nun wird sie verfolgt und als man sie findet, will man sie umbringen.

Schwer verletzt und ohne Stimme erwacht sie einige Tage später in der Komturei. Bruder Abbè ist dort und lässt sie von seinem Sklaven Salem, einem Moslem, gesund pflegen. Robin ist erst verängstigt, da sie noch nie einen Beduinen gesehen hat, aber schon bald fasst sie Vertrauen zu ihm. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt, ein Mordanschlag innerhalb den Mauern der Komturei kann in letzter Sekunde vereitelt werden.

Salem sieht die Notwendigkeit ihr das Kämpfen beizubringen. Doch wohin soll Robin, wenn die Tempelritter aufbrechen um ins Heilige Land zu ziehen? Wer möchte die Tempelritter in Verruf bringen und warum?

Die Kämpfe werden sehr brutal beschrieben, aber trotz fehlenden historischen Daten hält einen die Geschichte im Bann. Die Beziehung zwischen Salem und Robin ist humorvoll beschrieben und lässt einen nach all den Schlachten aufatmen. Der Schluss ist recht offen, aber ich habe gehört, dass Wolfgang Hohlbein an einer Fortsetzung schreibt, die ich kaum erwarten kann.

Kritik geschrieben am 16.03.01 von Maria K.

|| Zurück zu Sonstiger Lesespass || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||