Linda Howard Review Page (2)

|| Bluebird Winter || Heartbreaker || A Game of Chance || Lass mich deine Küsse spüren || Mackenzie's Mountain || So süss und doch so unerfahren || Der Mann aus Dallas || Wenn das Schicksal entscheidet || Verrückt nach dieser Frau || Gefährlich sexy || Tears of the Renegade || Dschungelfieber ||

Seite 1 (Romane)

|| Heart of Fire || Dying To Please (Isolde) || Dying To Please (Ina) || Open Season (Isolde) || Open Season (Ina) || Mr. Perfect (Isolde) || Mr. Perfect (Ina) || Now You See Her || All The Queen's Men (Isolde) || All The Queen's Men (Ina) || Vor Jahr und Tag || Dämmerung der Leidenschaft || Dream Man || Kill and Tell || Son of the Morning || Heißkalte Glut || Süße Hölle ||

Seite 2 (Cora-Romane und ähnliches)

|| Bluebird Winter || Heartbreaker || A Game of Chance || Lass mich deine Küsse spüren || Mackenzie's Mountain || So süss und doch so unerfahren || Der Mann aus Dallas || Wenn das Schicksal entscheidet || Verrückt nach dieser Frau || Gefährlich sexy || Tears of the Renegade || Dschungelfieber ||

Seite 3 (Romane)

|| Drop Dead Gorgeous || Cover of Night || Killing Time || To Die For || Kiss Me While I Sleep || Heiße Spur || Cry No More (Alex) || Auch Engel mögen's heiß || Ein gefährlicher Liebhaber || Cry No More (Ina) ||

Seite 4 (Romane)

|| Death Angel || Up Close and Dangerous || White Lies || Mackenzie's Mountain || Mackenzie's Mission || Mackenzie's Pleasure || Mackenzie's Magic || A Game of Chance ||

"Bluebird Winter"

Deutscher Titel: Verzauberte Welt in Weiß (Cora Weihnachtsband, 1992)
Amerikanisches Audiobook abridged (gekürzt)
Verlag:Silhouette Romance Audio
Bewertung: 4.5
Genre: Contemporary

Kathleen Fields ist ganz auf sich allein gestellt, als plötzlich ihre Wehen einsetzen. Draußen tobt ein Schneesturm aber Kathleen weiß, dass das Baby zu früh kommt und versucht daher verzweifelt, in die nächste Klinik zu fahren. Ihr Auto jedoch bleibt bei diesem Wetter stecken und ihr Schicksal und das des ungeborenen Kindes scheint besiegelt. Da hält plötzlich ein weiterer Wagen auf der Strecke. Derek Talifero kann seinen Augen nicht trauen, als er die hochschwangere Frau entdeckt. Er bringt sie zurück zu ihrem Haus und da er ein Arzt ist der speziell Frühgeburten behandelt, hilft er der jungen Frau bei der Entbindung.

Als das Baby das Licht der Welt erblickt, verliert er sein Herz an das bezaubernde Wesen und seine Mutter. Ihm gelingt es das Frühchen am Leben zu erhalten, bis Kathleen und er in die Klinik fahren können. Er erfährt das sie mittellos ist und ihr Ex-Mann sie praktisch tagtäglich erniedrigt hat. Da schlägt Derek etwas ungeheuerliches vor, eine Vernunftehe. Er möchte für sie und das Baby sorgen. Kathleen willigt ein, doch können sie auf Dauer eine Ehe ohne Gefühle führen?

Eine wundervolle und zu Herzen gehende Geschichte. Linda Howard beschreibt Held und Heldin dermaßen lebendig, das der Leser hingebungsvoll der Story folgt. Herrliche Unterhaltung für zwischendurch.

Kritik geschrieben am 29.07.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Heartbreaker"

Deutscher Titel: Michelle in Gefahr (Cora, Tiffany Duo, 17.01.03)
Amerikanische Originalausgabe von 1998
Verlag: Silhouette (Silhouette Sammelband "Always and Forever)
Bewertung: 4.5
Genre: Contemporary

Michelle Cabot übernimmt nach dem Tod ihres Vaters dessen heruntergewirtschaftete Ranch in Florida. Ganz alleine versucht sie mehr schlecht als recht die Ranch vor dem Untergang zu bewahren, findet aber dann in den Unterlagen ihres Vaters einen weiteren Schuldschein über $ 100.000 - Geld, das der Nachbar John Rafferty (Lesern von Diamond Bay bereits bekannt als Nachbar von Rachel) ihrem Vater geliehen hat. Ausgerechnet diesen Mann liebt Michelle seit ihrer Teenagerzeit; sie hat es aber immer vor ihm verbergen können, weil sie ihn für einen unverbesserlichen Frauenhelden hält und sich auf gar keinen Fall in die Reihe seiner zahlreichen Eroberungen gesellen will. John hält Michelle für eine verwöhnte, verschwenderische Zierpuppe und macht sie für den Ruin ihres Vaters verantwortlich. Trotzdem will er die schöne Michelle so schnell wie möglich in sein Bett bekommen.

Tatsächlich hat sich Michelle aber nie viel aus Geld oder ihrem Jet-Set-Leben gemacht und die teuren Reisen, die ihr Vater bezahlt hat, hat sie nur unternommen, um den Erinnerungen an ihren psychopatischen Ex-Ehemann Roger zu entkommen. John schafft es schließlich, Michelle zu erobern und dauerhaft auf seiner eigenen Ranch einzuqurtieren. Er hat inzwischen herausgefunden, dass viel mehr in ihr steckt, als er immer dachte. Doch dann spürt Roger Michelle dort auf und beginnt wieder sie zu belästigen, aber er hat nicht mit John gerechnet...

Wieder mal ein typisches Linda Howard Buch mit einem ziemlich dominanten Helden, einer Geschichte voller Mißverständnisse und einer Heldin, die niemals aufgibt. Leider ist dieses Buch auch bereits Out-of-print.

Kritik geschrieben am 28.10.00 von Ina D.

Zurück zum Anfang der Seite


"A Game of Chance"

Amerikanische Originalausgabe von 2000
Verlag: Silhouette (Intimate Moments Band 1021)
Bewertung: 4.5
Genre: Contemporary

Chance Mackenzie ist ein Geheimagent und zwar ein verdammt guter. Als Jugendlicher wurde er von Wolf und Mary Mackenzie adoptiert und plötzlich hatte er Eltern und jede Menge Geschwister. Als Erwachsener kann sich Chance immer noch nicht dem Charme seiner Familie entziehen, obwohl er sich ihrer nicht für würdig hält, aufgrund seiner Vergangenheit.

Zusammen mit seinem Bruder Zane will Chance einen gemeingefährlichen Terroristen überführen. Durch einen Zufall fand Chance heraus, dass dieser eine Tochter hat, Sunny Miller, welche als Kurier arbeitet. Chance hat vor die Frau zu verführen, sich ihr Vertrauen zu erschleichen und dann über sie an ihren Vater Crispin Hauer heranzukommen.

Sunnys Leben besteht aus einem ewigen Versteckspiel. Sie hetzt von einem Ort zum anderen und versucht sich nie zu lange in einer bestimmten aufzuhalten. Als sie einen weiteren Kurierauftrag ausführt und man versucht die Dokumente zu stehen die sie übergeben soll, ist es nur dem Eingreifen eines gutaussehenden jungen Piloten zu verdanken, dass Sunny nicht ihren Job verliert, schließlich ging schon einmal ein Auftrag schief.

An diesem Tag klappt aber auch gar nichts, aber als Sunny Chance McCall trifft, einen Chaterpiloten, scheint sich das Blatt für sie zu wenden. Er bietet ihr an sie zu fliegen, damit ihr Auftrag noch termingerecht ausgeführt werden kann. Sunny kann nicht wissen das dieser Mann niemand anderes als Chance Mackenzie auf einer Undercover Mission ist. Und als Chance auch noch einen Flugzeugabsturz vortäuscht und Sunny in seiner Nähe zu halten, wird die Mission auf der er sich befindet auch für sein Herz gefährlich, denn plötzlich will er die junge Frau gar nicht mehr hintergehen!

Unterhaltung vom allerfeinsten, Linda Howard weiß wie sie ihre Fans begeistern kann. Ein wundervoller weiterer Mackenzie Roman, den man auch lesen kann, ohne die vorherigen Geschichten zu kennen. Und für alle Fans gilt, hier gibt es ein Wiedersehen mit der ganzen Familie, also keinesfalls verpassen!

Kritik geschrieben am 26.08.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Lass mich deine Küsse spüren"

Originaltitel: The Cutting Edge, 1985
Verlag:Cora (Tiffany Band 326, 1989)
Bewertung: 3.0
Genre: Contemporary

Managementberater Bruce Rutland soll Unterschlagungen in der Buchhaltung einer großen Firma auf die Spur kommen. Zusammen mit einem Kollegen durchforstet er die Computer, auf der Suche nach einem Hinweis. Die bezaubernde Tessa Conway, die auch ausgerechnet in der Buchhaltung arbeitet, fällt ihr gleich auf. Bruce will eine Affäre mit ihr und tut alles, damit er die Frau in sein Bett bekommt.

Als aber plötzlich Beweise auftauchen die darauf hindeuten das Tessa für die Unterschlagungen verantwortlich ist, will Bruce nichts mehr mit ihr zu tun haben. Tessa ist am Boden zerstört. Kann sie beweisen das sie unschuldig ist?

Der Held der Geschichte ist absolut rücksichtslos und hat den Charme eines Bügelbretts, schrecklich!!! Eine von Linda Howards früheren Geschichten, die man nicht unbedingt gelesen haben muß.

Kritik geschrieben am 29.07.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Mackenzie's Mountain"

Amerikanisches Audiobook abridged (gekürzt)
Verlag:dh Audio
Bewertung: 4.5
Genre: Contemporary

Mary Elizabeth Potter liebt es zu unterrichten. Sie ist noch nicht lange in der kleinen Stadt Ruth in Wyoming, da findet sie heraus das Joe Mackenzie, trotz ausgezeichneter Noten, nicht mehr zur Schule kommt. Also macht Mary sich auf nach Mackenzie's Mountain, um mit dem jungen Mann ein Gespräch zu führen. Dabei ist sie aber keinesfalls auf die Rettung aus dem Schneetreiben, in das sie geraten ist, durch Wolf Mackenzie gefaßt, den gutaussehenden Vater von Joe, der außerdem ein Halbblut ist.

Wolf hat es sich geschworen die Hände von weißen Frauen zu lassen, aber die in gewisser Weise bezaubernd naive Mary, hat bald einen festen Platz in seinem Herzen. Und auch Joe ist von seiner neuen Lehrerin sehr eingenommen. Aber nicht jeder in Ruth ist der Beziehung zwischen dem Halbblut und Mary wohlgesonnen, wie sich herausstellt. Womit jedoch keiner gerechnet hat ist Marys Willensstärke, mit der sie um ihren Liebe und ihr Glück kämpft.

Einfach ergreifend wie Linda Howard diese Geschichte erzählt. Ein wunderbarer Beginn für ihre Mackenzie Serie.

Kritik geschrieben am 29.07.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"So süss und doch so unerfahren"

Originaltitel: All That Glitters
Verlag:Cora (Baccara Band 91) 1994
Bewertung: 3.0
Genre: Contemporary

Jessica war mit dem wesentlich älteren Millionär Robert Stanton verheiratet. Die Öffentlichkeit hat sie damals als eine raffgierige ehrgeizige Frau dargestellt. Ihre Ehe war jedoch rein platonisch und eher ein Vater-Tochter Verhältnis. Nach dem Tod ihres Mannes hat sie unter anderem einige Aktien geerbt. Da sie eine andere Meinung hat als die anderen Aktionäre, und diese auch vertritt, stimmt sie bei Aktionärsversammlungen zumeist gegen den Firmeninhaber Nikolas Constantino.

Nach einiger Zeit versucht dieser ihr die Aktien abzukaufen, womit Jessica überhaupt nicht einverstanden ist. Sie gefällt Nikolas und er möchte eine Affäre mit ihr beginnen, glaubt aber die Dinge, die die Presse vor Jahren über sie verbreitet hat und denkt, das sie nur mehr Geld für die Aktien und möglichst viel aus ihm herauspressen möchte. Er ahnt nicht, das sie noch Jungfrau ist und Angst vor einer Beziehung mit ihm hat. Zumal ihr klar ist, was Nikolas von ihr hält.

Schließlich gibt er nach, und macht ihr einen Heiratsantrag, wobei er ihr jedoch erklärt, das sie eigentlich nicht gut genug für ihn ist. Jessica nimmt trotz allem den Antrag an, da sie Nikolas liebt. Sobald sie jedoch auf seiner Insel im griechischen Meer angekommen und verheiratet sind, wird ihr bewusst, das sie so nicht mit ihm zusammen leben kann und flieht von der Insel.

Nikolas ist ein zu dominanter Mann, er außer sich nicht sehr viel gelten lässt, daher hat mir die Geschichte nicht so zugesagt wie die anderen Romane von L. Howard.

Reviewed am 25.04.00 von Claudia R.

Zurück zum Anfang der Seite


"Der Mann aus Dallas"

Originaltitel: Almost Forever
Verlag:Cora (Love Affair Band 158) 1987
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

Claire Westbrook ist Chefsekretärin bei Bronson Alloys. Einer Firma, die Metalllegierungen erfindet und vor einer wichtigen neuen Patentanmeldung steht. Dies ist jedoch in Konkurrenzkreisen bekannt geworden. Daher interessiert sich die Firma Spencer-Nyle für eine Übernahme, möchte aber vorher abklären, ob diese problemlos durchzuführen ist. Einer der Leiter, Maxwell Conroy, fliegt daher nach Houston um über Claire an Informationen heranzukommen.

Claire trifft auf einer Party Max, der sich als Maxwell Benedict vorstellt. Die geschiedene Claire ist nach ihrer Scheidung in Beziehungen sehr skeptisch geworden und willigt in eine reine Freundschaft mit Max ein. Nach einiger Zeit wird ihr jedoch klar, das Max ihr mehr bedeutet und bezieht in mehr in ihr Leben ein. Dadurch erfährt er die Informationen, die für die Übernahme noch fehlen.

Nach der ersten gemeinsamen Nacht muss Max dringend nach Dallas. Er hat Claire immer noch nicht gesagt, wer er wirklich ist, obwohl sie ihm inzwischen sehr viel bedeutet. Am nächsten Tag liest Claire eine Zeitung, aus der hervorgeht, wer Max ist. Sie gesteht ihrem Chef sofort alles und will Maxwell nie wieder sehen. Doch Spencer-Nyle übernimmt Bronson-Alloys und Claire wird nach Dallas versetzt, wo sie Max jeden Tag im Büro trifft...

Reviewed am 25.04.00 von Claudia R.

Zurück zum Anfang der Seite


"Wenn das Schicksal entscheidet"

Originaltitel: Sarah's Child
Verlag:Cora (Bianca Band 947) 1995
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

Sarah Harper arbeitet als Sekretärin bei Spencer-Nyle. Sie liebt heimlich seit Jahren Rome Matthews, den Juniorpräsidenten der Firma. Der hat jedoch vor Jahren ihre beste Freundin, Diane, geheiratet. Sarah sehnt sich sehr nach einer Familie und Kindern, aber sie hat nie mehr einen Mann gefunden, der sie innerlich so berührt wie Rome.

Rome Matthews hatte zwei Söhne mit Diane und war glücklich, bis seine Frau mit den Kindern bei einem Autounfall um Leben kamen. Seit dem ist er eher zurückgezogen und hat nur kleinere Affären. Er konnte jedoch Sarah, die er, wie er meinte, immer nur rein körperlich begehrt hat, nie ganz aus seinen Gedanken vertreiben.

Als Rome nun nach einigen Jahren die Dinge von Diane weggeben möchte, bittet er Sarah sich Erinnerungsstücke an ihre Freundin herauszusuchen. Rome stellt bei dem Treffen in seinem Haus fest, das Sarah, die wie eine Karrierefrau wirkt, da sie den Traum von der Familie aufgegeben hat, sehr begehrt und lädt sie mehrmals ein mit ihm auszugehen, doch Diane steht zwischen ihnen. Da beginnt sich der neue Mitarbeiter, Maxwell Conroy, sehr für Sarah zu interessieren und Rome wird klar, das es etwas unternehmen muss, wenn er Sarah nicht verlieren will. Er macht ihr einen Heiratsantrag, mit der Bedingung, nie Kinder zu haben, da er den Verlust einer weiteren Familie nicht ertragen könnte.

Wird Sarah den Traum von der Familie aufgeben und Matthew heiraten, oder lieber weiterhin ihrem Beruf widmen? Als sie sich für Rome entscheidet und sie heiraten scheint Sarah die Chance zu haben, Rome von ihrer Liebe zu überzeugen, doch da wird Sarah schwanger...

Reviewed am 22.04.00 von Claudia R.

Zurück zum Anfang der Seite


"Verrückt nach dieser Frau"

Originaltitel: Loving Evangeline, 1994
Verlag:Cora (Tiffany Duo Band 80) 1995
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

Robert Cannon findet heraus, daß jemand geheime Computerprogramme seiner Firma an die Konkurrenz verkauft. Er will dieser Sache persönlich auf den Grund gehen und reist daher nach Huntsville. Hier trifft er Evie Shaw, die einen Bootsverleih betreibt. Sie gehört auch mit zum Kreis der Verdächtigen. Umso mehr trifft es Robert, dass er auch persönlich an ihr interessiert ist.

Evie traut dem gutaussehenden Fremden von Anfang an nicht. Seit dem Tod ihres Mannes hat sie sich von Männern ferngehalten, und das soll eigentlich auch so in Zukunft bleiben. Robert jedoch hat seine ganz eigene Art, ihren Schutzwall zu durchbrechen.

Tatsächlich scheint sich mehr als nur eine Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen zu entwickeln, aber da greift Robert auf unlautere Maßnahmen zurück um heraus zu finden, ob Evie zu den Verbrechern gehört oder nicht. Was er ihr damit persönlich antut, merkt er leider erst zu spät.

Auch hier bietet Linda Howard gewohnten Lesespaß.

Kritik geschrieben am 24.04.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Gefährlich sexy"

Originaltitel: Duncan's Bride, 1990
Verlag:Cora (Tiffany Duo Band 40) 1991
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

Da der Rancher Ray Duncan von seiner Ex-Frau zutiefst getäuscht wurde, will er sich diesmal auf die sichere Art und Weise eine Frau suchen, per Heiratsanzeige. Und er möchte nur jemanden der bereit ist auch harte Arbeit zu verrichten und Kinder zu bekommen.

Durch Zufall liest Madelyn Sanger Patterson diese Annonce und weil der Mann der diese aufgegeben hat so brutal ehrlich ist, und sie seit langem eine Veränderung sucht, antwortet sie darauf. Tatsächlich treffen sich Ray und Madelyn und sofort fliegen zwischen ihnen die Funken, aber Ray kann sich nicht so einfach von seinen Vorsätzen distanzieren. Daher trennen sie sich wieder nach ihrem ersten Treffen.

Die anderen beiden Frauen jedoch, die noch auf die Anzeige geantwortet haben, entsprechen keinesfalls Rays Vorstellungen und er kann Madelyn einfach nicht aus dem Kopf kriegen . Daher bittet er sie nun doch noch, ihn zu heiraten. Zuerst scheint alles okay zu sein, aber bald wird deutlich, wie misstrauisch Ray ist und ihre Ehe wird auf eine harte Probe gestellt.

Der Roman ist ganz unterhaltsam, jedoch hat mich die Tatsache gestört das die Heldin einfach so auf die Heiratsannonce antwortet und aus "einer Laune heraus" den Helden heiratet.

Kritik geschrieben am 24.04.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Tears of the Renegade"

Deutscher Titel: Nacht der Versöhnung (Cora, Tiffany Duo Band 130, 23.03.01)
Englische Originalausgabe: von 1985
Verlag:Silhouette Books
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

Auch wenn der Roman aus dem Jahr 1985 stammt, ist er auch heute noch ein Lesevergnügen, nicht nur für Linda Howard Fans.

Fünf Jahre ist Susan Blackstones Mann nun schon tot. Sie hat sich in der Firma der Blackstone Familie ihren Platz erarbeitet, auch wenn ihr verstorbener Gatte ihr seinen gesamten Besitz vermacht hat. Mit ihrem Schwager Preston und auch mit ihrer Schwiegermutter Imogen versteht sich Susan relativ gut. Da platzt plötzlich das schwarze Schaf der Familie wieder in ihr wohlgeordnetes Leben. Cord Blackstone hat vor vielen Jahren aufgrund eines Skandals (er hatte eine Affäre mit einer verheirateten Frau und wurde erwischt) die Stadt verlassen müssen.

Jetzt ist Cord zurück und sehr schnell stellt sich heraus, daß er sich an seiner Familie rächen will. Er hat allerdings nicht damit gerechnet, so eine hübsche angeheiratete Cousine zu haben. Susan fasziniert ihn vom ersten Augenblick an, wo er sie gesehen hat. Bald darauf beginnen sie eine Affäre. Cord warnt sie immer wieder sich aus seiner Fehde mit Preston und Imogen rauszuhalten, aber Susan will ihre Familie nicht einfach so im Stich lassen.

Cord wiederum will seine Rachepläne nicht aufgeben und bald ist Susan zerrissen vom inneren Kampf ob sie zu ihrer Familie halten soll oder zu dem Mann den sie liebt. Da trifft sie eine folgenschwere Entscheidung ...

Ein kurzweiliger Lesespaß der leicht an die Zeiten von "Denver" und "Dallas" erinnert. Das bringt ein paar tolle Erinnerungen zurück :-).

Kritik geschrieben am 17.03.99 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Dschungelfieber"

Originaltitel: Midnight Rainbow, 1986
Deutsche Erstveröffentlichung:1997
Verlag: Cora, Tiffany-Duo Bd. 93
Preis: 8,90 DM
Bewertung: 4.0
Genre: Contemporary

Grant Sullivan, ein pensionierter Agent, hat den Auftrag angenommen, die Tochter eines reichen Mannes zu befreien, die entführt worden ist. Priscilla Jane Hamilton Greer ist in einen Spionagefall um einen Mikrofilm mit geheimen Unterlagen verwickelt worden und wird jetzt von Manuel Turego, dem Geheimdienstchef von Costa Rica, gefangengehalten.

Als Grant es schafft in das schwerbewachte Anwesen von Turego einzudringen, erwartet ihn im Schlafzimmer von Jane eine Überraschung, den diese hat selber ihre Flucht geplant und setzt ihn mit ein paar gekonnten Selbstverteidigungsschlägen außer Gefecht. Aber so leicht gibt Grant nicht auf, schließlich hat er den Auftrag angenommen und wird ihn deshalb auch bis zu Ende durchführen. Er schafft es Jane wieder einzuholen und zusammen machen sie sich auf den Weg zum Helikopter, der sie abholen soll.

Ab da läuft aber alles schief, den Turegos Männer haben mitgekriegt das Jane befreit wurde und sind ihnen auf den Fersen. Der Helikopter wird überwacht, also müssen die beiden sich einen Weg durch den Dschungel suchen. Grant ist überrascht das die verwöhnte junge Frau sich so schnell den neuen Umständen anpassen kann und nicht jammern tut. Denn eigentlich hatte er sie sich ganz anders vorgestellt. Und auch Jane ist von ihrem gutaussehenden Befreier ziemlich angetan.

Zusammen erleben die beiden jede Menge haarsträubender Abenteuer und es bleibt nicht aus, das sie sich ineinander verlieben. Aber haben das reiche Mädchen und der kampferprobte Agent überhaupt eine gemeinsame Zukunft?

Eine actionreiche und unterhaltsame Geschichte. Für alle Linda Howard Fans ein Muss!!!

Kritik geschrieben am 20.12.98 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite



|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||