"Bis aufs Blut"

Autorin: Eva Indra

Verlag: Plaisir d'Amour Books, 2004 (E-Book)

Bewertung: 4.0

Die junge Anna ist der festen Überzeugung, ihren um vieles älteren Mann Leonard in einem Eifersuchtsanfall getötet zu haben; in Panik hetzt sie zum Bahnhof der italienischen Stadt Lecce, auf der Flucht vor möglichen Verfolgern. Sie hat jedoch noch ein äußerst wertvolles Buch mitnehmen können, mit dem sie ihr weiteres Leben finanzieren will; damit es niemand bei ihr finden kann, schickt sie es noch schnell an die Adresse ihrer alten Freundin Lisa in Wien, bevor sie den einfahrenden Zug nach Turin besteigt.

Im Zug trifft Anna auf einen äußerst attraktiven, aber ebenso beunruhigenden Mann; sie fühlt sich einerseits sexuell von ihm angezogen, andererseits hat sie aber auch Angst vor ihm. Alex, so nennt er sich, lässt Anna nicht aus den Augen, sosehr sie auch zunächst versucht, ihn abzuschütteln. Schließlich landen sie gemeinsam in einem Hotelzimmer in Turin, und Anna legt es darauf an, Alex, der, wie sich inzwischen herausgestellt hat, der Sohn von Leonard ist, aus purer Lust heraus zu vernaschen. Eine Kurzschlusshandlung Annas veranlasst die beiden, erneut die Flucht in Richtung Wien zu ergreifen; Alex, ein hoch verschuldeter, passionierter Spieler, ist zunächst nur hinter dem wertvollen Buch her, und betrachtet Anna nur als erotische Abwechslung, die er nach Erreichung seines Zieles wieder loswerden will. Doch Anna ist nicht so leicht abzuschütteln.

Wenn man bereit ist, die auf den ersten Blick nicht allzu sympathisch wirkenden Hauptcharaktere sowie die teils reichlich schräge Handlung zu akzeptieren, bietet diese turbulente Geschichte einer Flucht interessante und spannende erotische Unterhaltung. Wer eine leichte Lektüre zur Entspannung sucht, ist mit diesem Roman auf jeden Fall gut bedient. Und zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: dies ist kein klassischer Liebesroman, sondern eher für Fans von erotischen Romanen à la Black Lace geeignet!

Kritik geschrieben von Sabine R., 1.12. 2004

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Ebooks || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||