"Sündige Verführung"

Autorin: Eva Indra

Verlag: Plaisir d'Amour Books, 2006, 169 S.

ISBN-10:
 3-938281-12-X 
ISBN-13: 978-3-938281-12-3

Bewertung: 4.5


Chiara Tomaselli, die Ehefrau des römischen Star-Anwaltes Fausto de Santis, überrascht den attraktiven Anwalt Massimo Conti in einer für ihn sehr peinlichen Situation - und das ausgerechnet auf der Damentoilette eines noblen Restaurants. Chiara geht Massimo nicht mehr aus dem Kopf; sie wird doch nicht etwa tiefere Gefühle für ihn entwickeln? Sie ahnt jedoch nicht, weshalb sich Massimo - zunächst - so sehr um sie bemüht; ihr Mann Fausto, der schon seit langem eine heimliche Geliebte hat, scheut die teuren Scheidungskosten und hat daher seinem Kollegen Conti einen Handel vorgeschlagen: dieser soll Chiara verführen, und Fausto ertappt die beiden dann in flagranti - so würde eine Scheidung um einiges preiswerter.

Doch leichter gesagt, als getan - kaum macht sich Massimo an die Ausführung des Planes, treten schon die ersten Komplikationen auf: seine temperamentvolle Verlobte, die Neapolitanerin Fiorella, lässt sich nicht so einfach abwimmeln; auch beginnt Massimo, sich in Chiara zu verlieben. Doch diese erhält einen Hinweis auf den Pakt zwischen ihrem Mann und Conti - worauf sie von beiden Männern nichts mehr wissen will. Fausto überkommen schließlich große Zweifel, und er hofft, seine Frau zurückerobern zu können; noch dazu will seine Geliebte ihn nicht mehr sehen - es wird also noch richtig turbulent.

Ein unterhaltsamer, turbulenter, schwungvoller Roman, voll mit bemerkenswerten Haupt- und Nebencharakteren, vielen chaotischen und lustigen Episoden und prickelnden Sexszenen zwischen den diversen Protagonisten.

Kritik geschrieben von Sabine R. am 04.04.2006

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Erotika || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||