"Der Elfenkönig"           

Originaltitel: Knight Tenebrae

Autorin: Julianne Lee

Verlag: Heyne Verlag, Juli 2005

ISBN:
3-453-53042-X

Preis: 12,00 EUR

Bewertung: 1.0


KLAPPENTEXT:

Ein seltsamer Sturm über Schottland katapultiert den Piloten Alex und die Reporterin Lindsay ins frühe 14.Jahrhundert. Dort kämpfen sie an der Seite des Schottlandkönigs gegen die Engländer und entdecken bald tiefere Gefühle füreinander. Während Alex sich mühelos ins Clanleben einfügt, sehnt sich Lindsay nach einem Weg zurück in ihre Zeit. Dabei könnte der Elfenkönig Nemed behilflich sein. Doch der ist ihnen nicht freundlich gesinnt...

MEINE EINSCHÄTZUNG:

Alex, ein typischer amerikanischer Machoverschnitt und gleichzeitig Pilot bei der Navy erhält den Auftrag die Journalistin Lindsay zurückzufliegen. Als sie über Schottland sind, geraten sie durch eine Art Zeittor, dass der Elfenkönig Nemed vorübergehend geschaffen hat, um seine Untertanen zurück in sein Reich zu führen. Durch diesen Zwischenfall schlägt Nemeds Aktion fehl und die Untertanen müssen alle sterben. Lindsay und Alex werden dagegen ins Schottland des Robert The Bruce, katapultiert und müssen sich, nachdem sie sich von dem ersten Schrecken erholt haben, erstmal mit den fremden Sitten und den Menschen der damaligen Zeit vertraut machen. Besonders die schnelle Bereitschaft zum Töten und das raue Leben machen Lindsay schwer zu schaffen. Sie verkleidet sich als Knappe, da es Frauen in dieser Zeit viel schwerer hatten als Männer und begleitet Alex, der sich wiederum schnell an das neue Leben gewöhnt hat. Sie lernen den schottischen König Robert kennen und er schlägt Alex nach einer mutigen Tat zum Ritter.

Obwohl sich Lindsay und Alex ineinander verlieben, wird es immer schwieriger für die beiden, glücklich zu sein. Lindsay möchte nach Hause und Alex gefällt das Leben im Mittelalter viel zu gut, als dass er es wieder aufgeben möchte. Doch als Lindsey schwanger wird, gibt es eigentlich nur eine richtige Lösung. Alex muss seinen Egoismus überwinden und sich mit Nemed, dem Elfenkönig treffen. Doch wird es überhaupt dazu kommen und wird er ihnen helfen?

Mrs Lee hat hier diesmal leider ein ziemlich schlechten Roman abgeliefert. Ich hatte zuvor ihre Zeitreiseserie, die ebenfalls in Schottland spielt gelesen und war davon total begeistert. Doch man kann sich bei diesem Buch schlecht vorstellen, dass es von der gleichen Autorin geschrieben wurde. Die Handlung plätschert nur vor sich hin, ohne dass mal Spannung aufkommt. Der Held ist ein ziemlich arroganter Macho und ich mochte ihn überhaupt nicht. Die Heldin ist leider auch nicht so sympathisch. Zwischendurch hatte sie Gedankengänge, die ich nicht wirklich nachvollziehen konnte. Außerdem war sie teilweise recht zickig.

Was mich am meisten gestört hat, war, dass nicht wirklich etwas in diesem Buch passiert. Die Helden ziehen von einem Ort zum anderen, es sind mal ein paar kleinere Schlachten zu schlagen und dann folgt die obligatorische Bettszene. Ziemlich unrealistisch fand ich, dass sofort die zweite Person, die sie nach ihrer Reise ins Mittelalter treffen, gleich Robert The Bruce ist, der zufällig durch die Gegend reitet, als ob er nichts Besseres zu tun hätte. ;-) Und der Held, der ziemlich selbstverliebt und egoistisch ist, weigert sich
zunächst, alles in Schottland aufzugeben, um die schwangere Lindsay wieder in die sichere Gegenwart zu bringen. Ein toller Held...

Ich kann diesen Roman leider keinem empfehlen. Selbst hartgesottene Zeitreisefans werden an diesem Buch wohl keine Freude haben. Ich werde mir die nächsten noch folgenden Teile dieser neuen Serie ersparen und dafür lieber noch mal ein Re-Reading der alten TT-Serie von Julianne Lee machen.

Geschrieben von Nicole G. am 08.08.05

Weitere Bücher von J. Lee:

Weitere Bücher von Julianne Bedford (aka Julianne Lee):


|| Zurück zu Zeitreiseromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||