"Mütterchen Frost"

Originaltitel: A Cold Case of Murder

Autorin: Jean Marcy

Verlag: Ariadne-Krimi 1147/Argument Verlag, 2003, 255 S.,

ISBN: 3-88619-877-4

Bewertung: 4.5


Im winterlichen St. Louis betritt die elegante Diane Mann das Büro der Privatdetektivin und Sicherheitsexpertin Meg Darcy, die mit ihrem Onkel Walter das Unternehmen Miller Security führt und bittet sie um diskrete Hilfe in einer heiklen Familienangelegenheit. Diane Mann möchte die leibliche Mutter ihrer achtjährigen Adoptivtochter Jessica ausfindig machen, ohne dass ihr Mann Doug, ein pensionierter Polizeibeamter, der zum Jähzorn neigt, dies erfährt. Diane hat erfahren, dass damals bei der Adoption nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sei, und hat nun Angst, dass sie bei einer möglichen Trennung von Doug nicht das Sorgerecht für ihre Tochter zugesprochen bekäme.

Meg lässt sich schlie▀lich überreden, den Auftrag anzunehmen, und findet auch bald einen möglichen Zusammenhang zwischen der Adoption und einem ungelösten Mordfall heraus: vor acht Jahren wurde die siebzehnjährigeTeresa Rushing, eine Woche, nachdem sie ein Kind zur Welt gebracht hatte, in den leer stehenden Räumlichkeiten der ehemaligen Heitner Brauerei aufgefunden - von den Daten her könnte ihr Baby die adoptierte Jessica sein. Der Mordfall Rushing wurde nie aufgeklärt; Meg fördert, gemeinsam mit ihrer Teilzeitgeliebten, der Kriminalpolizistin Sarah Lindstrom, so einiges an Ungereimtheiten zutage - Teresa hatte behauptet, dass Booth Heitner, der Sohn und Erbe des Brauerei- und Finanzimperiums, der Vater ihres Kindes sei; in der Akte zum Mordfall fehlen einige Unterlagen, und der Beamte, der die Untersuchung im Fall Rushing geleitet hatte war Doug Mann.

Der Fall wird immer verwickelter und gefährlicher; Details aus der Vergangenheit werden zutage gefördert, die manche lieber vertuschen möchten; ein früher Verdächtigter verschwindet plötzlich ... und noch dazu kommen die täglichen Probleme der stürmischen Affäre von Meg und Sarah.

Fesselnde, interessante, spannend erzählte Geschichte, mit zwei sympathischen, komplexen Heldinnen, farbigen Charakteren und einem spannenden Finale.

Kritik geschrieben von Sabine R., 17.01.2004

 

|| Zurück zu Spannung und Geheimnisse || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||