"All Night Long"

Autorin: Michelle Jerott

Amerikanische Originalausgabe: von 1999

Verlag: Avon Books

Bewertung: 4.0

Auf der Suche nach ihrer Familie und deren Vergangenheit, ist die Fotografin Annie Beckett, die bei Pflegeeltern aufgewachsen ist, auf den Namen eines Soldaten gestoßen, der im Black Hawk Krieg im Jahr 1832 in Wisconsin verschwunden ist. Annie ist von der Geschichte des Lieutenant Lewis Hudson so berührt, das sie bereits seit 10 Jahren an der Aufklärung seines Falles arbeitet. Jetzt bittet sie den Rancher Rurik Magnusson, auf einem Teil seines Landes welches Black Hawk's Hollow genannt wird, Nachforschungen anstellen zu dürfen. Denn hier wurde Lewis das letzte Mal gesehen. Rik jedoch will nichts als seine Ruhe haben und er stimmt erst zu, diese neugierige Fotografin auf sein Land zu lassen, als sie ihm Geld bietet. Denn das hat er bitter nötig. Kurz darauf bereut er jedoch seine Entscheidung und sagt Annie ab. Die hat sich schon etwas schon geahnt und daher reist sie nach Warfield in Wisconsin obwohl sie weiß, dass Rik sie nicht Willkommen heißen wird.

Was Annie jedoch nicht erwartet hat, ist einen so jungen und gutaussehenden Rancher vorzufinden. Und schon bald lernt sie auch alles über Riks Probleme. Er ist geschieden und der ganze Ort redet darüber, wie seine Ehe endete. Je länger Annie forscht, desto sicherer ist sie auch, das Lewis irgendwo auf Black Hawk Hollow begraben ist. Die Anziehung die sie in Riks Nähe empfindet, will sie einfach als eine kurze Liebelei abtun, da sie meint nicht fähig zu sein, eine dauerhafte Beziehung zu führen. Doch Rik macht es ihr schwer, er ist sich sicher die Gefühle zwischen ihnen sind nicht nur ein kurzes Strohfeuer.

"All Night Long" ist eine ganz unterhaltsame Geschichte, allerdings hatte ich beim Lesen ständig ein "de-ja-vu" Gefühl. Teilweise hat mich der Plot sehr an eine ältere Nora Roberts Geschichte erinnert. Wer einen netten Lesenachmittag verbringen will, kann mit diesem Buch nicht viel falsch machen.

Kritik geschrieben am 17.08.02 von Isolde W.

Weitere Bücher von Michelle Jerott (Michele Albert):