"Master of Desire"

Deutscher Titel: In den Armen des Highlanders (Blanvalet 07/2005)

Amerikanische Originalausgabe

Autorin: Kinley MacGregor

Verlag: Avon Books

Genre: Historical

Bewertung: 5.0

England zur Zeit König HenryII:
Draven de Montague, der 5. Earl of Ravenswood wird zusammen mit seinem verfeindeten Nachbarn Sir Hugh vor den König geladen. Dieser möchte ein für alle Mal die Streitigkeiten und die Kämpfe einem Ende bereiten. Nach beider Anhörung beschließt König Henry die Tochter Sir Hugh’s für ein Jahr zu Lord Draven zu schicken um so den Frieden zu sichern, unter der Gewährleistung und auf das Ehrenwort Lord Draven, dass Lady Emily bei ihm kein Haar gekrümmt wird und sie nicht angerührt wird. Widerwillig müssen die beiden Männer diesem Edikt zustimmen. Sir Hugh befürchtet das Schlimmste für seine Tochter bei diesem Teufel und Lord Draven ist schockiert wieder eine Frau auf seiner Burg zu haben. Nach dem gewaltsamen Tod seiner Mutter hat keine Lady den Schritt in seine Festung gewagt. Sein Bruder Simon ist sein einziger naher Verwandter, den er um sich erträgt und nun dieser Befehl ...

... Lady Emily kann es nicht fassen. Sie soll, auf höchsten Befehl, als Friedenspfand mit Lord Draven auf eine Burg, für ein ganzes Jahr. Ein Traum wird wahr. Denn ihr größter Wunsch ist es, einen Mann zu finden und eine Familie zu gründen. Ihr Vater hielt sie und ihre Schwestern immer streng bewacht und wegen dem Tod ihrer Mutter im Kindsbett, wollte ihr Vater in keine Heirat einstimmen. Jetzt, fort von den wachsamen Augen des Vaters, muss sie nur noch Draven davon überzeugen, dass sie eine ideale Ehefrau ist. Doch Draven, traumatisiert durch seine Kindheit, denkt gar nicht daran zu heiraten und seine Frau in Gefahr zu bringen. Denn er hält sich für einen Mensch der sein Temperament nicht im Zaum halten kann. Doch was Simon, sein Bruder schon längst weiß und Emily sehr schnell bemerkt ist, dass Draven ein harter, aber gerechter Mann ist und von seiner Vergangenheit heimgesucht wird. Wochen voller Abenteuer stehen ihnen beiden bevor, Wochen in denen Emily die Liebe findet und Draven plötzlich erkennt, dass er kein Monster ist, Wochen in denen Emily auch einige Geheimnisse lüftet ...

... Doch was wird König Henry zu dieser Liaison sagen? Auf Wortbruch eines so hohen Befehls steht eigentlich der Tod.

Bei den Romanen von Kinley MacGregor komme ich sehr schnell ins Schwärmen. Sie schreibt spannend, erotisch, humorvoll. Eine Autorin der jungen Generation die aus der Masse herausragt. Unbedingt empfehlenswert zu lesen für jede Liebesromanleserin. Der Liebesbeweis des Helden gegen Ende des Romans ist fantasievoll und sehr romantisch. Viel Spaß beim Lesen.

Review von Maria, 07.10.2002

Weitere Bücher von K. McGregor:


|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||