"Die schottische Braut"

Amerikanischer Originaltitel: Born in Sin

Autorin: Kinley MacGregor

Deutsche Erstveröffentlichung: 2004

Verlag: Blanvalet

Bewertung: 5.0


 

In diesem Buch geht es um Sin. Sin ist ein Halbbruder der MacAllisters, der als Kind nie wirklich Liebe erfahren hat. Als Junge wurde er von zu Hause fortgeschickt und landete bei Sarazenen, die aus ihm eine (Tötungs)-Maschine machten, die nichts mehr fühlt. Als er König Henry umbringen soll, wittert er seine Chance von den Sarazenen wegzukommen und bietet König Henry sein Leben an, wenn er ihn dafür zu Diensten sein kann. So wird er sozusagen König Henrys rechte Hand.

 

Caledonia, Tochter eines schottischen Clanführers, ist mir ihrem kleinen Bruder Jamie am englischen Königshof als Unterpfand für den Frieden. Doch dass reicht König Henry nicht. Er befiehlt Sin Caledonia zu heiraten. Callie wird bei einem Fluchtversuch von Sin entdeckt und so lernen sie sich kennen. Callie ist sofort hin und weg von diesem großen, starken, dürsteren Mann, in dessen Augen keine Gefühle, nur Leere steht. Callie fügt sich ihrem Schicksal Sin zu heiraten, da sie ahnt, dass in Sin ein gerechter Mann steckt.

 

Die beiden machen sich auf den Weg nach Schottland zu ihrem Clan, da es dort Aufständige gibt. Sin soll den Anführer der Aufständigen entlarven. Wird es Callie schaffen, das Herz von Sin zu erobern und ihm zeigen, was es bedeutet, wirklich zu lieben?

 

Dieser Teil war noch viel besser als die ersten beiden Teile – und die waren schon genial! Wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Das ist eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich gelesen habe. Callie ist ein toller Charakter, sie kann man einfach nur lieben. Und bei Sin, der sein ganzes Leben nur schlechtes wiederfahren hat, fiebert man mit, ob er nun endlich Liebe findet. Ein einfühlsamer wunderschöner Liebesroman der Meisterklasse!

 

Ich kann euch nur empfehlen: kauft euch alle Romane uns lest sie nacheinander! Ein Buch ist wirklich besser als das Andere!

Geschrieben von Yvonne T. am 19.11.06

Weitere Bücher von K. MacGregor


|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||