"Night Pleasures"

Deutscher Titel: Nächtliche Versuchung (Blanvalet 01/08)

Amerikanische Originalausgabe: von 2002

Autorin: Sherrilyn Kenyon

Genre: Paranormal

Verlag: St. Martins

ISBN: 0-317-97998-3

Bewertung: 3.5

Kyrian of Thrace ein griechischer Krieger, der bereits gegen die Römer gekämpft hat, traf damals nach seinem gewaltsamen Tod durch Verrat die Wahl, im Tausch gegen seine Seele von der Göttin Artemis Unsterblichkeit und die Möglichkeit zur Rache zu bekommen. Doch der Preis dafür ist noch höher, als 'Dark Hunter' muss Kyrian fortan Nacht für Nacht gegen Vampire kämpfen, um die Menschheit zu beschützen.

Nach gut 2000 Jahren Kampf scheint es unter seinen Gegnern aber nun einen zu geben, der stärker und schlauer ist als alle zuvor. Dieser neue Feind, Desiderius, bringt durch einen Trick Kyrian mit der sterblichen Amanda Devereaux zusammen, einer Buchhalterin, deren Schwestern und Mutter allesamt über übersinnliche Fähigkeiten verfügen - etwas, dass sie immer für sich ablehnte und lieber Normalität suchte, obwohl sie ihre merkwürdige Familie und vor allem ihre vampirjagende Zwillingsschwester Tabitah über alles liebt. Kyrian verkörpert nun all das was sie immer vermeiden wollte im Übermaß und doch verliebt sie sich wider Willen in ihn. Aber kann ein Mann ohne Seele, auch wenn er sie noch so begehrt, sie jemals lieben?

Nach der Dark Hunter Kurzgeschichte in der Anthologie Tapestry habe ich vielleicht von diesem Roman zu viel erwartet. Obwohl die Geschichte sicher ihre Momente hat , fand ich sie doch etwas überladen mit den verschiedenen Dark Hunters, Apollites, Vampiren, Daimons, Gestaltenwandlern, Vampirjägern, Göttern, Halbgöttern und den entsprechenden Regeln, wer was kann und darf. Weniger wäre da sicher mehr gewesen. Auch schwelgt die Autorin  sehr in Folterszenen, die m. E. unnötig lang sind. Handlungsort ist New Orleans, aber ich vermisse das gewisse Flair der Stadt, dass in einigen anderen Büchern einfach besser rüberkommt. Einen Gastauftritt haben Julian und Grace aus Fantasy Lover und einige Personen werden eingeführt, die noch ihre eigenen Bücher in der Reihe bekommen werden.

Kritik geschrieben von Ina, 14.12.2002

Weitere Bücher von S. Kenyon:

|| Zurück zu Paranormalen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||