Bet Your Bottom Dollar

Amerikanische Originalausgabe: von 2004

Autorin: Karin Gillespie

Verlag: Simon & Schuster

Preis: $ 19,95

Bewertung: 4.5

Elizabeth Polk würde die ganze Welt offen stehen, wenn sie sich die Mühe machen würde, sich einmal richtig umzuschauen. Doch sie ist mittlerweile sechsundzwanzig und lebt immer noch in einer kleinen Stadt namens Cayboo Creek in South Carolina und arbeitet im Bottom Dollar Emporium. Zusammen mit Chefin Mavis und der achtzigjährigen Kollegin Attalee kümmert sie sich um die Sorgen und Nöte der Kunden, die fast alle Artikel für einen Dollar im Bottom Dollar Emporium finden. Die einzige Aufregung die Elizabeths Leben in letzter Zeit zu bieten hatte war, das ihr Verlobter sie gleich nach der Verlobung verlassen hat, ohne ihr eine Erklärung zu geben. Ein Zettel hinter der Windschutzscheibe war alles, was sie ihm anscheinend wert war. Doch dann erfahren die Bottom Dollar Frauen das ein Super Saver Supermarkt in Cayboo Creek eröffnet werden soll und Mavis, die bereits ihr Geschäft in der Pleite sieht, verliert allen Spaß am Geschäft und am Leben. Sie plant bereits zu ihrer Schwägerin nach South Dakota zu ziehen. Elizabeth will sich jedoch nicht kampflos der Supermarktkette ergeben. Sie plant einen Gegenschlag, der ihren Job und das Geschäft retten soll.

Und dann taucht unterwartet auch ein neuer Mann in ihrem Leben auf. Eine Kundin des Bottom Dollar Emporiums, Mrs. Gracie Tobias, äußert eine seltsame Bitte. Elizabeth soll sich doch ihres Enkels annehmen. Elizabeth denkt sich nicht viel dabei und stimmt zu. Als sie Timothy Hollingsworth jedoch das erste Mal trifft, ist auch sie sprachlos. Timothy hat sehr lange als buddhistischer Mönch gelebt und muss unter anderem erst seinen Schweigeschwur beenden und seine Mönchbekleidung ablegen, bevor man erkennen kann, was für ein Mensch er ist. Aber Elizabeth ist bereit, sich auch auf dieses Abenteuer einzulassen und wer kann schon ahnen, was das Leben noch für Überraschungen für sie bereit hält!

Ich kann mich nicht mehr erinnern was der Auslöser dafür war, das ich mir "Bet Your Bottom Dollar" von Karin Gillespie gekauft habe, aber ich bin äußerst dankbar dafür, das ich dem Hinweis gefolgt bin. Eine sehr unterhaltsame Geschichte, die mit Lebensweisheiten gespickt ist. Sprüche wie "Why is there always so much month left at the end of the money?" und "If you look like your passport picture, you probably need the trip" kennen wir auch hier in Deutschland aber die wohl treffendes Lebensweisheit aus dem Buch ist: "When an old person dies, a library burns down". Ein sehr empfehlenswerter Roman voll überraschender Wendungen und einer wunderschönen Liebesgeschichte!

Kritik geschrieben am 08.01.05 von Isolde W.

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||