Lisa Kleypas Review Page

|| Nacht der Leidenschaft ||
|| Schicksalsfäden || Der Traumprinz || Suddenly You || Jägerin des Herzens || Geliebter Fremder || Mitternachtsengel ||
|| Im Bann deiner Liebe (Sabine) || Im Bann deiner Liebe (Maria) || Du gehörst zu mir (Maria) ||
|| Du gehörst zu mir (Angela) || Das Geheimnis der Rose || Roulette des Herzens ||

 "Nacht der Leidenschaft"


Originaltitel: Suddenly You
Verlag: Heyne TB,  2003
Genre: Historical
Bewertung: 4.5

Im November 1836 begibt sich die dreißigjährige Schriftstellerin Amanda Briars in eines der bekanntesten Freudenhäuser Londons, um sich selbst ein Geschenk zu machen. Sie bestellt bei Madame Bradshaw einen Mann, der sie an ihrem Geburtstag aufsuchen soll, um ihr endlich die Unschuld zu nehmen.
Als der große Tag gekommen ist, und ihre "Bestellung" an der Tür läutet, ist Amanda sehr angetan von dem attraktiven männlichen Wesen namens Jack. Die "Kundin" möchte trotzdem einen Rückzieher machen. Jack aber lässt das nicht zu und beginnt sie zu verführen. Trotz äußerst erotischer Liebkosungen kommt es jedoch nicht zum Äußersten, der faszinierende Fremde verschwindet in der Londoner Nacht.
Kurze Zeit später besucht Amanda eine Gesellschaft bei einem Bekannten. Zu ihrem Schrecken entdeckt sie dort ihren bezahlten Liebhaber, welcher sich als der bekannte Verleger Jack Devlin entpuppt. Devlin hatte Amanda besuchen wollen, da er die Rechte zu einem ihrer alten Romane erstanden hatte, und diesen nun als  Fortsetzungsgeschichte veröffentlichen möchte. Amanda soll deshalb die  Geschichte mit ihm überarbeiten. Die Schriftstellerin will eigentlich nichts mit Devlin zu tun haben, befürchtet aber, wenn sie nicht auf seine Bedingungen eingeht, dass er sie wegen ihres Tête-à-Tête gesellschaftlich ruinieren könnte. Im Laufe der Zusammenarbeit kommen sich Amanda und Jack immer näher, obwohl beide versuchen sich gegen die Anziehungskraft zu wehren. Neben dem Ruf der Schriftstellerin ist jetzt auch ihr Herz in Gefahr.
Lisa Kleypas lässt den Leser vor historischem Hintergrund an einer rührenden Liebesgeschichte teilhaben. Die Protagonisten leiden nicht nur unter dem Widerstreit der eigenen Gefühle, sondern auch unter den Konventionen der damaligen Zeit. Die Verwicklungen werden dabei glaubhaft dargestellt.

Die Charaktere sind gut gezeichnet. Durch Einblicke in ihre Jugend, erfährt man, warum Amanda in ihrem Alter noch nicht verheiratet ist und das Leben einer alten Jungfer lebt. Auch Jacks Motivation wird deutlich durch Einblicke in seine Vergangenheit.

Der Roman liefert wunderschöne Unterhaltung, während man verfolgt, wie zwei zutiefst einsame Menschen zueinander finden. Der Leser kann dabei Romantik vom Feinsten genießen, die in einem rührseligen Epilog abgerundet wird, und auch dort nicht in Kitsch abrutscht.

Reviewed von Tina am 21.01.04
Zurück zum Anfang der Seite

"Schicksalsfäden"
 

Verlag: Heyne, Juni 2002
Originaltitel: Someone to watch over me (1999)
ISBN: 3-453-21025-5
Preis: 6,50 €
Bewertung: 4.0 

Grant Morgan ist ein erfolgreicher Bow-Street-Runner, der sich mit seiner Arbeit schon ein Vermögen verdient hat. Eines Abends wird er an das Ufer der Themse gerufen. Man hat dort die Leiche einer Frau gefunden. Doch als Grant ankommt, bemerkt er schnell, dass die Frau noch lebt. Er erkennt auch, um wen es sich handelt: Vivien Duvall ist eine skandalumwitterte Kurtisane, die Grant kurz zuvor einmal bloßgestellt hat. Grant nimmt die Frau trotzdem mit zu sich nach Hause. Einerseits aus Rache, aber auch um aufzuklären, wer den Tod der Frau wünscht.

Als Vivien aufwacht gibt es ein Problem: Sie kann sich an gar nichts erinnern, noch nicht mal an ihren Namen und erst recht nicht daran, wie sie gelebt hat. Sie vertraut sich vollkommen Grant an. Sowieso verhält sie sich vollkommen anders, als es Grant erwartet: still und schüchtern, unglaublich sanft und wohlerzogen. Nicht so zügellos und prunkvoll, wie er sie kennen gelernt hat.

Die Unschuld dieser Vivien berührt Grant zutiefst. Er will alles tun, um sie zu beschützen und ihr zu helfen, ihre Erinnerungen wiederzubekommen. Aber es läuft immer noch jemand frei rum, der die junge Frau töten will....

Sehr interessant. Ich habe meines Wissens noch keinen Roman über einen Bow-Street-Runner gelesen. Aber blind muss er wohl doch sein. Schließlich bemerkt er nur durch den üblichen Beweis den Unterschied zwischen zwei komplett unterschiedlichen Frauen.

Geschrieben von Karin M. am 20.05.2002
 

Zurück zum Anfang der Seite


"Der Traumprinz"

Originaltitel: Prince of Dreams (1995)
Verls: Cora Verlag, Historical Special Nr. 6 (12.10.2001) 
Preis: 9,80 DM
Genre: Time Travel/Historical
Bewertung: 4.0

Bei diesem Buch handelt es sich um die Fortsetzung des Historical Gold Nr. 100 "Mitternachtsengel", in dem es um die Geschichte des Vaters und der Stiefmutter der aktuellen Heldin ging.

England 1877: Lady Emma Stokehurst ist erwachsen geworden. Inzwischen zwanzig Jahre alt, ist sie leider nicht sehr erfolgreich in der Gesellschaft. Viel lieber kümmert sie sich um ausgesetzte und hilflose Tiere. Trotzdem verliebt sie sich eines Tages in den mittellosen Lord Adam Milbank. Emmas Vater ist aber der Ansicht, dass Lord Adam nur hinter Emmas Mitgift her ist. Mit dieser Einstellung steht er insgeheim nicht alleine da. Auch Prinz Nikolaj Dmitrijewitsch Anglowskij ist derselben Meinung. Der Prinz, der sich schon lange zu Emmas Wesen hingezogen fühlt, geht sogar so weit, Lord Adam zu bestechen, damit er Emma in Ruhe lässt. Der Lord geht sogar darauf ein.

Während Emma nun in den Armen des Prinzen weint, plant der schon die Hochzeit. Nachdem auch Emmas Vater "überzeugt" werden kann, der eigentlich auch mit diesem Schwiegersohn nicht einverstanden ist, wird geheiratet. Schnell merkt Emma, dass Nikolaj keine Gefühle zeigen kann. Dies liegt an der Vergangenheit des Prinzen. Doch bringt diese Kühle das Paar etwas auseinander. Eines Tages findet Emma auf dem Dachboden ein Bild. Unter dem Bild befindet sich ein weiteres. Und als sich Nikolaj das untere Portrait anschaut, fällt er in Ohnmacht, als er in sein eigenes Antlitz blickt.

Er kommt wieder zu sich, 170 Jahre früher. Nikolaj ist sein eigener Vorfahre Nikita, der auch dort auf seine geliebte Emma trifft...

Das mag sich jetzt vielleicht ein wenig durcheinander anhören, doch fand ich das Buch trotzdem sehr interessant. Toll fand ich den "kleinen" Abstecher in die Vergangenheit,d urch den Nikolaj seine Gefühle wieder entdeckte.

Review von Karin M., 20.11.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"Suddenly You"

Amerikanische Originalausgabe: von 2001
Verlag: Avon Books, 375 S.,
ISBN: 0-380-80232-5
Genre: Historical
Bewertung: 4.0

London, 1836: Eine Woche vor ihrem dreissigsten Geburtstag erscheint Amanda Briars, eine erfolgreiche Autorin, bei Madame Bradshaw in deren exklusiven Bordell: Amanda, die sich für unattraktiv hält und bei Männern einfach nicht ankommt, möchte einmal im Leben die körperliche Liebe erleben - so "bestellt" sie sich einen Mann für eine Nacht als Geburtstagsgeschenk. Madame Bradshaw, die von Amanda beeindruckt ist, arrangiert heimlich, ohne dass die beiden es ahnen, den Besuch von Jack Devlin bei Amanda an dem bewussten Abend.

Jack Devlin, unehelicher Sohn eines reichen Lords und einer irischen Hausmagd, der nach dem Tod seiner Mutter in ein berüchtigtes Internat abgeschoben wurde, in dem die unehelichen Kinder reicher Eltern grausam behandelt und gequält wurden, und der sich mit Zähigkeit und manchmal nicht ganz lupenreinen Methoden zu einem der reichsten Verleger hochgearbeitet hat, wollte schon länger Amanda Briars sprechen; Jack hatte ihr erstes, noch nicht veröffentlichtes Manuskript aufgekauft, und will es als Serienroman in einer seiner Zeitschriften herausbringen. Madam Bradshaw kennt Jack, weil sie in seinem Verlag ihre Memoiren veröffentlicht hat.

Amanda, die nicht ahnt, wen sie da vor sich hat, ist von Jack zwar überwältigt, bekommt aber plötzlich Bedenken, und will einen Rückzieher machen; Jack der von ihr ebenso fasziniert ist, überredet sie dennoch, ihr wenigsten sein bisschen von der möglichen "Leidenschaft" zwischen Mann und Frau zu zeigen. Als sich Amanda und Jack später auf einer Party wieder begegnen, und sie erfährt, wer er ist, will sie zunächst nichts mit ihm zu tun haben. Nach und nach erfährt Amanda jedoch näheres über Jacks traurige Kindheit und Jugend, und nachdem Jack sie zu seiner Weihnachtsfeier eingeladen hatte, beginnen die beiden eine Affäre miteinander.

Amanda, die bald erkennt, dass sie sich in Jack verliebt hat, bricht plötzlich die Verbindung zu ihm ab, da ihre ältere Schwester Gerüchte gehört hat und ihr Vorhaltungen macht, sie solle doch besser eine "vernünftige" Ehe eingehen. Jack ist völlig deprimiert und stürzt sich noch mehr in seine Arbeit; Amanda trifft auf den Autor Charles Hartley, ein verständnisvoller und edelmütiger Witwer, der sie sehr bewundert; und schliesslich stellt Amanda voller Schrecken fest, dass sie schwanger ist - was nun?

Recht spannende, flüssig erzählte, sinnliche Geschichte mit sympathischen Charakteren; gute Unterhaltung; einige Geschehnisse wirken allerdings etwas gar zu unglaubwürdig. Die Ankündigung auf dem Cover "The most sensual romance of the year" scheint auch ein bisschen zu hoch gegriffen.

Review von Sabine R., 03.07.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"Jägerin des Herzens"

Verlag: Heyne Verlag, Juni 2001
Originaltitel: Then Came You (1993)
ISBN: 3-453-18487-4
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 4.5

Die kapriziöse Lily Lawson gefällt sich darin, die noble Londoner Gesellschaft zu schockieren. So flucht, jagt, spielt sie und reitet im Herrensitz. Außerdem ist sie sogar einmal ihrem Hut in die Themse nachgesprungen, um ihn zu retten. Von den anwesenden Gentleman erwartet sie so etwas gar nicht erst. Denn hinter ihrer übertriebenen Fröhlichkeit verbirgt sie eigentlich nur ihre Enttäuschung über die Männerwelt.

Als ein junger Bekannter sie darum bittet, die Verheiratung ihrer Schwester, die der junge Mann selbst liebt, mit dem arroganten Lord Alex Raiford, Earl of Wolverton zu hintertreiben, lässt sie sich schnell überreden. Lily merkt direkt, dass Penny, ihre Schwester, Angst vor dem düsteren Alex hat und eigentlich auch den jungen Mann, Zack, liebt. Lily und Alex führen sich auf wie Hund und Katze und streiten sich viel. Doch Alex fühlt trotzdem ein Begehren, das er nicht wahrhaben will, meint er doch den Ruf Lilys zu kennen, die zur Zeit die Geliebte eines Spielhöllenbesitzers sein soll. Auch wenn Alex Lily schliesslich sogar aus seinem Haus wirft, schafft es Lily trotzdem, dafür zu sorgen, dass Penny und Zack in Schottland heiraten können. Und wenn sie dafür den Earl in ihrem Haus gefangen hält.

Lord Alex beschliesst bald, sie diese Einmischung teuer bezahlen zu lassen - mit ihrem Herzen. In der Spielhölle "Cravens" bietet er ihr folgenden Spieleinsatz vor: 15000 Pfund gegen eine Nacht mit ihr. Und Lily braucht das Geld so dringend. Schliesslich wird sie erpresst mit ihrem liebsten Menschen überhaupt - ihrer kleinen Tochter, von der keiner etwas weiss.....

Wer gerne Geschichten über zwei verletzte Seelen liest, der ist hier genau richtig. Außerdem ist die Spritzigkeit von Lily wirklich erfrischend. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Ausserdem ist das Verbleiben der Tochter ziemlich spannend. Übrigens ist dieses Buch sozusagen ein Vorläufer zu "Roulette des Herzen" (Historical Gold Nr. 86), der Geschichte von Derek Craven - dem Spielhöllenbesitzer.

Geschrieben von Karin M.am 24.05.2001

Zurück zum Anfang der Seite


"Geliebter Fremder"

Originaltitel: Stranger in my Arms, 1998
Verlag: Heyne
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 4.0

Larissa, Lara genannt, war nie glücklich in ihrer Ehe mit dem gefühlskalten Hunter, Earl of Hawksworth, der sie nur geheiratet hat, um einen Erben zu bekommen. Vor allem auf die "ehelichen Pflichten", die für sie nur peinlich und schmerzhaft waren, konnte sie gut verzichten. Und dann stellte sich auch noch heraus, dass sie unfruchtbar ist. So ist Lara nicht im mindesten unglücklich, als ihr Mann bei seiner Indienreise auf See verschollen ist. Sie fügt sich in ihr Leben als Witwe.

Nach drei Jahren taucht ein geheimnisvoller Fremder auf, der große Ähnlichkeit mit Hunter hat und sich als dieser ausgibt. Doch dieser Mann ist so ganz anders als der andere Hunter. Er ist freundlich und nett und erweckt in Lara ganz ungewohnte Gefühle. Er überschüttet sie mit Zärtlichkeiten - bis Lara sich aus ganzem Herzen wünscht, dass er wirklich ihr rechtmäßiger Gatte wäre. Kann sich ein Mensch so positiv verändert haben. Aber wer ist er sonst? Lara lässt in dieser Frage ihr Herz sprechen.

Eine wirklich schöne Geschichte, die leider ein paar klitzekleine Längen in der Mitte hat, und auch zum Ende hin ein wenig vorhersehbar ist. Ansonsten aber ganz gut.

Kritik geschrieben am 23.01.01 von Karin M.

Zurück zum Anfang der Seite


"Mitternachtsengel"

Originaltitel: Midnight Angel
Verlag: Cora (Historical Gold Band 100)
Preis: 9,80 DM
Bewertung: 4.5

In einem Gefängnis in Russland wartet Anastasia Kapterewa auf ihre Hinrichtung. Man ist allgemein der Auffassung, sie hätte ihren Verlobten Michail getötet, immerhin hat man sie mit einem Messer in der Hand neben seiner Leiche gefunden. Noch nicht einmal einen richtigen Gerichtsprozess hat sie bekommen, aber Anastasia möchte nicht sterben. Durch eine Trick ihres Onkels, gelingt ihr die Flucht nach England.

Ihre dortigen Verwandten vermitteln ihr eine Stelle als Gesellschafterin bei Lucas, Marquess of Stokehurst. Obwohl Lucas immer noch unter dem Tod seiner Frau leidet und den Verlust einer Hand zu beklagen hat, ist er jedoch kein verbitterter Zeitgenosse geworden. Seine jugendliche Tochter Emma benötigt dringend eine zuverlässige Gouvernante. Und obwohl Lucas an den Qualitäten der jungen Frau zweifelt, freunden sich Emma und Anastasia sich schnell an.

Auch Lucas kann dem geheimnisvollen Charme von Anastasia nicht lange wiederstehen. Da kommt er jedoch ihrem Geheimnis auf die Spur. Wird Lucas sich von Anastasia abwenden oder hat ihre Liebe eine Chance?

Lisa Kleypas bietet mit dieser Geschichte wundervolle Unterhaltung. Ein gelungener Roman mit faszinierenden Helden. Auch die einfühlsame Schilderung der Behinderung des Helden ist der Autorin sehr gut gelungen, so dass sich der Leser nicht abgestoßen fühlt. Ein Liebesroman den man bedenkenlos weiterempfehlen kann.

Kritik geschrieben am 25.11.00 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Im Bann deiner Liebe"

Originaltitel: Only In Your Arms
Verlag: Cora (Historical Gold Extra Band 23)
Preis: 11,50 DM
Bewertung: 3.5

Louisiana 1805: Die achtzehnjährige Lysette Kersaint wird von ihrem grausamen Stiefvater Gaspard mit Drohungen und Schlägen gezwungen, den ihr äusserst unsympathischen Etienne Sagesse aus finanziellen und familienpolitischen Gründen zu heiraten. Lysette entschliesst sich schliesslich kurz vor der vereinbarten Hochzeit zur Flucht. In den Sümpfen von New Orleans wird sie, als sie ein Boot zu stehlen versucht, von Justin und Philippe Vallerand, den fünfzehnjährigen Söhnen des wohlhabenden Kaufmanns Maximilien Vallerand aufgegriffen und nach Hause mitgenommen.

Die Familie Vallerand, zu der noch Max Mutter Irenée und seine beiden Brüder Alexandre und Bernard gehören, gewährt ihr zunächst Asyl. Max wird von der feinen Gesellschaft ausgeschlossen und mit Misstrauen betrachtet, da man ihm nachsagt, er habe vor zehn Jahren seine Gattin Corinne, die mit Etienne Sagesse ein Verhältnis hatte, ermordet. Die genauen Umstände von Corinnes Tod sind nie geklärt worden. Lysette fürchtet sich einerseits zunächst vor Max, andererseits aber fühlt sie sich aus unerklärlichen Gründen zu ihm hingezogen. Nachdem sie von einem schweren Fieberanfall genesen ist, bringt Max sie dazu, ihn zu heiraten - um sich an seinem ehemaligen Freund und jetzigen Feind Etienne zu rächen.

Max hat aber nicht damit gerechnet, dass Lysette sich immer mehr in sein verbittertes, verhärtetes Herz schleicht; er beginnt, sie langsam aber sicher zu lieben. Lysette gelangt immer mehr zu der Überzeugung, dass er nicht der Mörder seiner Frau sein kann - wer aber war es dann? Etienne oder jemand ganz anderes?  Als sie in der Vergangenheit zu stöbern beginnt, geraten sie und Max in grosse Gefahr. Können sie beide je ein glückliches Leben miteinander führen?

Etwas schwierig zu beurteilende Geschichte mit sehr spannendem Beginn; die Story hat dann aber einige Längen und etwas zu viele Nebenhandlungen, die manchmal wie eine Art "Lückenfüller" erscheinen. Im grossen und ganzen jedoch eine recht unterhaltsame Geschichte.

Reviewed am 26.04.00 von Sabine R.

Zurück zum Anfang der Seite


"Im Bann deiner Liebe"

Originaltitel: Only In Your Arms
Verlag: Cora (Historical Gold Extra Band 23)
Preis: 11,50 DM
Bewertung: 4.5

Lysette soll sich mit dem von ihr verhaßten Etienne verheiraten. Ihr Stiefvater, ein grausamer, gewaltätiger Mann, verlangt Gehorsam von ihr. Doch sie flieht – und wird gefunden von den Zwillingen Philippe und Justin Vallerand den Söhnen von Maximillian.

Max der ein zurückgezogenes Leben führt - da der Verdacht seine untreue Frau ermordet zu haben noch auf ihm lastet - ist verärgert über diese Störung. Bis er erfährt, dass sie die Verlobte von Etienne ist, seinem Feind. Er sinnt auf Rache und sieht in Lysette die Lösung.

Als er bemerkt wie zerschlagen und verängstigt Lysette ist, regt sich in ihm ein längst verloren geglaubtes Mitleid, was ihn aber wiederum maßlos ärgert. Als ihr Stiefvater sie zu Etienne zurück bringen will, weigert sich Max Lysette auszuliefern. Sie erkrankt an Gelbfieber und nur seine Gegenwart durchdringt ihre vom Fieber befallene Seele. Noch fürchtet sich Lysette sehr vor Max, doch bald gibt sie ihren Widerstand auf und willigt ein Max zu heiraten.

Immer tiefer dringt sie durch die Mauer um Max Seele und erkennt den wahren Mann in ihm. Sie weiß, er kann unmöglich jemanden umgebracht haben und so sucht sie nach Hinweisen auf den wahren Mörder und stellt viele Fragen. Zuviele....denn sie wird eine Gefahr für den wahren Mörder......

Eine rührende Liebesgeschichte mit viel Spannung und Romantik im feucht-schwülen Klima Louisianas. Lisa Kleypas hat die Atmosphäre und die Mentalität der Cajun-Franzosen sehr gut rüber gebracht und ich finde, es ist einer ihrer besten Romane. Die Wandlung Lysette's in eine selbstbewusste, leidenschaftliche Frau ist hervorragend gelungen. Ein Lesegenuß.

Reviewed am 21.04.00 von Maria K.

Zurück zum Anfang der Seite


"Du gehörst zu mir"

Originaltitel: Because You're Mine
Verlag: Heyne
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 3.0

Es ist die Fortsetzung von "Das Geheimnis der Rose“, aber doch eine in sich abgeschlossene Geschichte. Diesmal geht es um Logan Scott der Schauspieler und Theaterbesitzer aus London, der argwöhnisch die Frauen beäugt und nicht an die Liebe glaubt, nur auf der Bühne zeigt er seine wahren Gefühle und kann aus sich heraus gehen.

So kommt Lady Madeleine Matthews buchstäblich auf seine Bühne und bringt sein Leben total aus der Bahn. Sie ist aus einem Höheren-Töchter-Internat weggelaufen um einer Heirat mit einem erheblich älteren Lord zu entgehen. Sie hat Logan auserwählt, sie zu "ruinieren" um auf dem Land leben zu können, und so der Hochzeit zu entgehen. Doch wie soll sie das anstellen, da Logan gar nicht davon begeistert ist, der Auserwählte zu sein.

Sie bekommt einen Job von Julia Herzogin von Leeds (Hauptfigur aus "Geheimnis der Rose") als Mädchen für alles. So kommt es, dass sie bald unentbehrlich für die Theatergruppe wird und auch für Logan. Er verliebt sich zwar in sie, als aber die List herauskommt, fühlt er sich hintergangen und findet bestätigt, dass es Liebe und Vertrauen nicht geben kann.

Da sie aber schwanger ist, heiraten sie, und sie versucht alles um ihm ihre Liebe zu beweisen. Es gibt dann noch einige Turbolenzen mit seiner Vergangenheit, und erst als er glaubt Madeleine zu verlieren, erkennt er, wie einsam seine Leben ohne Madeleine wäre...

Eine Geschichte die auf dem Niveau von “Geheimnis der Rose” weiter erzählt wird, sie ist ganz nett und der Schluß ziemlich rührig, aber doch etwas zuviele Verwicklungen für einen Roman. Bedingt zu empfehlen.

Reviewed am 11.02.00 von Maria K.

Zurück zum Anfang der Seite



"Du gehörst zu mir"

Originaltitel: Because You're Mine
Verlag: Heyne
Preis: 12,90 DM
Bewertung: 4.0

Dies ist das Sequel zu „Das Geheimnis der Rose“.
Die junge Lady Madeline Matthews soll mit dem ekelhaften Lord Clifton verheiratet werden. Als sie über einen Plan nachdenkt, wie sie dem entgehen kann, sieht sie bei Mitschülerinnen das Bild des attraktiven Schauspielers Logan Scott, dem das Capital-Theater in London gehört. Sie ist der Meinung, daß so ein gutaussehender Schauspieler bestimmt mit jeder (Jung-)Frau schläft, die ihm über den Weg läuft. Ihr Plan ist es, seine Geliebte zu werden, einen schlechten Ruf zu bekommen und dann Lord Clifton nicht heiraten zu müssen. So macht sie sich auf den Weg nach London, marschiert schnurstracks in das Theater und stellt sich Logan als seine neue Mätresse vor. Der hat allerdings kein Interesse an dem für seinen Geschmack zu jungen Mädchen.

Julia, die Heldin aus dem ersten Teil, stellt Madeline gegen Logans Willen im Theater als Mädchen für alles ein. Schnell gewinnt sie die Herzen aller Schauspieler und Angestellten und auch Logan, der sie ständig aus brenzligen Situationen retten muß, entwickelt Zuneigung und Beschützerinstinkt für sie. Madeline wird seine persönliche Assistentin und die Anziehungskraft zwischen beiden wächst immer mehr an. Madeline versucht wiederholt, ihn zu einer Affäre zu bewegen, doch Logans Gewissen macht da nicht mit. Außerdem wehrt er sich gegen seine Gefühle für Madeline und glaubt, seine Gefühlsregungen immer einwandfrei zu beherrschen und nach einer gescheiterten früheren Liebesbeziehung über Dinge wie Liebe erhaben zu sein. Als eine Grippewelle die Angestellten des Theaters heimsucht, erwischt es Logan am schlimmsten und er stirbt beinahe. Rührend pflegt Madeline - die Logan schon lange über alles liebt - ihn in seinem Haus gesund und wird seine Geliebte.

Madeline hat danach ein schlechtes Gewissen ihn ausgenutzt zu haben, daß sie sich am nächsten Morgen heimlich aus dem Haus schleichen will. Logan erwischt sie noch rechtzeitig und macht ihr einen Heiratsantrag, da er Madeline liebt und sich auf das Risiko "Ehe" einlassen will. Bevor Madeline ihm aber die Wahrheit gestehen kann, steht ihr wütender Vater in der Tür und Logan erfährt die Wahrheit über Madeline.Logan ist zutiefst enttäuscht von Madeline und fühlt sich von ihr verraten. Er will nichts mehr mit ihr zu tun haben.

Lord Clifton löst die Verlobung mit Madeline und die von Logan schwangere Madeline brennt zu Florence nach London durch, die eine ehemalige Schauspielerin ist und während Madelines Zeit in London ihre Vermieterin war. Florence ist außerdem Logan’s Großmutter, was dieser allerdings nicht ahnt, da er als Kind in Pflege gegeben wurde und seine richtigen Eltern nicht kennt.
Florence erkennt Madelines schwangeren Zustand sofort, sucht Logan auf, beichtet ihm, daß sie seine Großmutter ist und redet ihm zu, zu Madeline zurückzukehren. Zähneknirschend heiratet er Madeline. Madeline, die ihren Fehler ihm gegenüber wieder gutmachen möchte will sein Vertrauen wieder zurückgewinnen, doch Logan ist ihr gegenüber mißtrauisch. Obwohl er sie liebt und ihr innerlich verziehen hat, ist er nicht fähig, seine Selbstbeherrschung ihr gegenüber fallenzulassen. Es kommt beinahe zur Katastrophe und zur Trennung der beiden...

Im Gegensatz zu „Das Geheimnis der Rose“, das sich stellenweise wie Kaugummi in die Länge zieht (Logan war hier bereits der interessanteste Charakter im Buch), ist dieser Roman von Lisa Kleypas wunderschön. Obwohl der Held mitunter etwas "problematisch" ist, bleibt er einem immer sympathisch, auch wenn er mal unfreundlich zur Heldin ist (was er auch jedesmal brav innerlich bereut). Die Autorin hat die Figuren so gut charakterisiert, daß man mit ihnen mitleidet und -lacht (der Roman ist nämlich auch in einem sehr humorvollen Stil erzählt), egal, was sie anstellen. Die Einsicht Logans zum Schluß kam mir allerdings etwas zu abrupt und paßte nicht so recht zum Rest der Geschichte.

Reviewed am 09.02.00 von Angela

Zurück zum Anfang der Seite


"Das Geheimnis der Rose"

Originaltitel: Somewhere I'll find you, 1996
Deutsche Erstveröffentlichung:1999
Verlag: Heyne
Preis: 12,90 DM
ISBN: 3-453-15690-0
Bewertung: 3.0

Dieser Roman läßt sich zwar schnell lesen, ist aber deswegen nicht besser als der Durchschnitt.

Julia Hargate ist Schauspielerin. Alle Welt kennt sie nur unter ihrem Künstlernamen Mrs. Jessica Wentworth. Dass sie sich als verheiratete Frau ausgibt hat einen Grund, den seit ihrem vierten Lebensjahr ist sie mit Damon Savage, Marquis von Savage verheiratet. Da sie aber die Bevormundung durch ihren Vater nicht mehr ertragen konnte, ist sie mit 18 von zu Hause fortgelaufen. Seitdem verschweigt sie jedem ihre wahre Identität.

Damon ist auch zu dieser Ehe gezwungen worden und er würde nichts lieber tun, als sie aufzulösen, aber dazu müßte er seine Frau erstmal finden. Eines Tages trifft er die bezaubernde Mrs. Wentworth. Julia ist ihm gegenüber im Vorteil denn sie weiß, dass ihr vermeintlicher Ehemann vor ihr steht. Damon jedoch hat keine Ahnung und diese Anziehungskraft die er für sie empfindet, weiß er nicht einzuordnen.

Während Damon auf eine Affäre mit Julia aus ist, will sie ihr freies Leben weiterhin geniessen und sich nicht binden. Aber da erfährt Damon wer sie wirklich ist. Er möchte Julia an seiner Seite haben, als pflichtbewußte Gattin, aber das ist genau das, was sie fürchtet. Wird es eine gemeinsame Zukunft für sie geben? Schließlich ist der Beruf als Schauspielerin unter dem Adel verpönt. Kann Julia sich überhaupt zwischen ihrer Karriere und dem Mann ihres Lebens entscheiden?

Der Roman fing sehr vielversprechend an, aber dann ließ die Qualität der Geschichte auch schon nach. Ich kann nur sagen: Wer das Buch nicht liest, verpaßt auch nichts.

Kritik geschrieben am 25.06.99 von Isolde W.

Zurück zum Anfang der Seite


"Roulette des Herzens"

Originaltitel: Dreaming of You, 1994
Verlag: Cora Verlag, Historical Gold Band 86
Bewertung: 4.0

Sara Rose Fielding ist Schriftstellerin. Ihr Roman "Mathilda" hat für Furore in London gesorgt, da sie mit dieser Geschichte auf die misslichen Umstände der Prostituierten hinweist. Gerade hält sie sich wieder in den Londoner Elendsviertel für Recherchen zu ihrem neuesten Buch auf, da sieht sie wie ein Mann überfallen wird und eilt ihm zu Hilfe. Derek Craven ist ein Spielhöllenbesitzer und kann nicht glauben, daß ausgerechnet diese zarte Frau ihm das Leben gerettet hat. Derek nimmt an das Lady Joyce Ashby für die Verunstaltung seines Gesichtes verantwortlich ist, da er gerade eine Affäre mit ihr beendet hat.

Als Sara erfährt wer Derek ist, möchte sie sich als Gegenleistung für die Rettung gern seinen Spielclub anschauen, da ihr neuester Roman über Spieler handeln soll. Derek hat es geschafft reich zu werden. Aber deswegen hat er noch lange nicht vergessen was er alles tun mußte, damit aus dem Kaminkehrerjungen ein wohlhabener Mann geworden ist. Die Anwesenheit von Sara in seinem Haus bringt ihn aus der Fassung. Noch nie hat ein weibliches Wesen so verwirrende Gefühle in ihm geweckt.

Sara will eigentlich Perry Kingswood aus ihrem Heiratsort heiraten, aber jetzt wartet sie schon seit vier Jahren auf seinen Antrag. Die Empfindungen die sie in Dereks Nähe hat lassen sie unschlüssig werden, ob Perry der richtige für sie ist. Aber da schickt Derek sie fort. Er ist der Meinung er kann keine Liebe empfinden. Ist dem etwa wirklich so?

ROULETTE DES HERZENS bietet dem Leser kurzweilige Unterhaltung. Die Autorin nutzt ihre dichterischen Freiheiten um zwei ungewöhnliche Helden zusammenzubringen, Derek der Spielhöllenbesitzer und Sara die Schriftstellerin. Ungewöhnliche Personen in einer Geschichte die sich interessant lesen läßt.

Kritik geschrieben am 25.04.99 von Isolde W..

Zurück zum Anfang der Seite


|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||