Nighthawk

Englische Originalausgabe: von 1997

Autorin: Kristen Kyle

Verlag: Dorchester, Love Spell

Preis: $ 4,99

Bewertung: 5.0

Bei diesem Buch stimmt einfach alles, nicht nur die Geschichte sondern sogar das Cover, welches exakt alle besonderen Merkmale der Helden aufweist. Finde ich klasse, denn wenn man sich diese anschaut, hat man eine ziemlich genaue Vorstellung von den Hauptfiguren der Story.

Kari Sollis Vater ist der Herrscher der Dynastie. Sie wurde zur Kämpferin ausgebildet und soll später mal die Erbin seines Reiches werden. Jetzt allerdings hat sie allen Rebellen und Schmugglern den Kampf angesagt. Kari will Rand Markos, den Rebellenführer festnehmen und auf der Raumstation Star Alpha hat sie Glück. Rand geht ihr ins Netz und um ein Haar hätte sie auch den Schmuggler Talon gehabt.

Kari kann nicht wissen das Rand und Talon Brüder sind, dieses Wissen halten sie streng geheim da Talon lieber neutral im Kampf bleiben will. Aber jetzt kann er das nicht mehr. Er macht sich zusammen mit den anderen Rebellen auf ins Nawkwar Gefängnis. Talon war dort selber einmal für drei Jahre hinhaftiert und er will seinen Bruder befreien. Eine Begleiterin auf all seinen Reisen durchs Weltall ist ein weiblicher Sylph mit Namen Beryl, eine geflügelte Waldgestalt die nur per Telepatie mit den Menschen kommuniziert.

Anhand der Tattoos auf Karis Handrücken sieht man welcher Familie sie entstammt. Talon jedoch trägt immer Handschuhe. Viele meinen er würde damit seine Narben verbergen, als man ihm im Gefängnis die Tätowierungen entfernt hat.

Kari wird von ihrem Vater nach Nawkwar versetzt um ein Auge auf den Gefangenen zu haben. Erst zu spät bekommt wie Wind von der Befreiungsaktion, aber sie schafft es Talon festzunehmen und bringt ihn nach Regalia, nicht wissend, daß sie ihn damit der Brutalität ihres Halbbruders Niall aussetzt, der zugern der Erbe ihres Vaters wäre. In einem schwachen Moment befreit sie Talon und dieser nimmt sie gleich als Geisel. Mit der Nighthawk, seinem Schiff, fliehen sie nach Serac, dem Eisplaneten, mit Nialls Soldaten dicht hinter ihnen.

Es beginnt eine wilde Reise quer über den Planeten und durch das Weltall. Kari und Talon kommen sich dabei immer näher. Aber es gibt noch viele Geheimnisse zu lüften und als Kari herausfindet was ihr schurkischer Halbbruder vorhat, will sie seine Pläne im Alleingang durchkreuzen. Aber Talon läßt sie nicht von seiner Seite und so steuern sie auf ein furioses Finale hin.

Eine wirklich tolle Geschichte die teilweise an den Action in Star Wars erinnert hat. Nicht nur ein Lesevergnügen für Science Fiction Fans, das kann ich versprechen! Und wie immer tut es mir leid hier erwähnen zu müssen, dass der Roman nicht auf deutsch erhältlich ist.

Kritik geschrieben am 29.06.99 von Isolde W.

Weitere Kirsten Kyle Reviews:

|| Zurück zu Science Fiction Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||