The Last Warrior

Englische Originalausgabe: von 1999

Autorin: Kristen Kyle

Verlag: Bantam Fanfare Books

ISBN: 0-553-57963-0

Genre: Historical

Bewertung: 4.5

Um ihren Vater, einen reichen Bankier, vor weiteren Überfällen zu schützen, ist Meghan McLowry auf der Suche nach einem fähigen Bodyguard. Da die Überfälle anscheinend alle auf das Konto einer chinesischen Triade aus San Franciscos Chinatown gehen, sucht sie einen Mann, der die Sprache, die Denkweise und die Art zu kämpfen dieser Angreifer versteht. In Jacob 'Jake' Talbert, einem wohlhabenden Kapitän, der in Japan aufgewachsen ist und mit China und Japan Handel treibt, glaubt sie diesen Mann gefunden zu haben. Jake, der von seiner japanischen Pflegefamilie in der Tradition der Samurai erzogen wurde, lehnt jedoch ab. Seit nunmehr 16 Jahren bereist er die Welt, auf der Suche nach 5 verschollenen Samurai-Schwertern, die aus dem Erbe seiner Pflegefamilie stammen und gestohlen wurden - woran Jake sich selbst mit die Schuld gibt. Er würde alles dafür geben, seine Schande wieder gut zu machen. Die Spur der Schwerter scheint nach Chinatown zu führen. Meghan bringt sich in den Besitz dieser Schwerter und bietet sie Jake im Tausch gegen seine Dienste an - ein Angebot, das Jake nicht abschlagen kann. So gezwungen lässt er keine Gelegenheit aus, die sonst so perfekte Lady der Gesellschaft aus der Fassung zu bringen.

Wirklich eine schöne Geschichte mit zwei interessanten Hauptdarstellern: Jake eifert der fernöstlichen Tradition nach, aber sein westliches Erbe kommt ihm dabei immer wieder in die Quere. Und Meghan, die ganz und gar keine oberflächliche, verwöhnte, reiche Tochter ist, findet Verständnis dort, wo sie es am wenigsten vermutet hätte. Mal ein etwas anderer Historical: ein Samurai, eine Geschichte bei der sich nicht alles in wohlgefallen auflöst, ein weiser Freund mit einem Sprichwort für jede Lebenslage und als Nebendarsteller zwei Leguane, die für allerhand Aufruhr sorgen.

Review von Ina D., 20.01.2001

Weitere Kirsten Kyle Reviews:

|| Zurück zu Historischen Liebesromanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||