"Füllhorn des Glücks"

Originaltitel: Moon Spell (1985)

Autorin: Linda Ladd

Verlag: Heyne Verlag, 1995
(auch 1987 als 'Abenteuer des Herzens' erschienen)

ISBN: 3-453-08437-3

Bewertung: 4.0

Die junge Irin Jillian Devlin hatte bisher kein leichtes Leben. Ihr Mutter ertrank, als sie ein Kind war, der Vater starb im Kampf gegen die Engländer. Von den beiden Brüdern wurde einer ins Exil verbannt, der andere ist vermisst - und wahrscheinlich tot. Und zu guter Letzt wird der Landbesitz der Familie einem englischen Adeligen überschrieben, den sie auch noch heiraten soll. Da sie insgeheim doch auf eine Rückkehr ihrer Brüder hofft, versucht sie sich, den Ehekandidaten mit einer List vom Hals zu halten.

Justin Spenser ist auf dem Weg zu seinem neuen Landsitz in Irland - und zu seiner Braut. Kurz vor der Ankunft macht er Halt an einem Teich, an dem er noch baden will. Im Teich trifft er überraschend auf eine junge Frau, die ihn mit ihrer Schönheit verzaubert. Als er ihr zu nahe kommt, verschwindet sie im Wasser. Justin ist bestürzt, glaubt er doch, dass die Frau durch seine Avancen in die Flucht getrieben und ertrunken sei.

An seinem Ziel angekommen, erfährt er von dem schrecklichen Schicksal seiner Braut, die sich scheinbar erst kurz zuvor von den Pocken erholt und seitdem im Gesicht entstellt ist. Justin hat Mitleid mit ihr. Die Ehe wird trotzdem geschlossen. Er kann nicht ahnen, dass seine arme Frau und die Schönheit aus dem Teich ein und die selbe Person ist.

Jillian sinnt währenddessen auf Rache wegen der ihr angetanen Schmach, kann sich aber mit der Zeit der Freundlichkeit ihres Mannes nicht entziehen. Während einer schlimme Krankheit wird Jillian nach England gebracht. Dort lernt sie die restliche Familie ihres Mannes kennen und freundet sich mit ihr an. Als Justin folgt, erfährt er die Wahrheit über seine Frau. Zuerst nur wütend, erkennt er dann aber, dass er sich in die störrische Irin verliebt hat und nicht bereit ist, sie gehen zu lassen.

Für das 'Alter' ein wirklich sehr gelungener Roman mit sympathischen Personen. Ich wünschte nur, er wäre etwas ausführlicher gewesen.

Geschrieben von Karin M. am 06.10.2002.

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||