"Im Namen der Königin"

Originaltitel: Conor (1999)

Autorin: Ruth Langan

Verlag: Cora Verlag, Historical Nr. 152, 
erschienen 29.08.2001

Preis: 6,95 DM

Bewertung: 4.0

Irland: 1546: Schon als Junge von neun Jahren stellt sich heraus, dass Conors beste Waffe im Kampf gegen die seiner Sprachgewandheit ist, mit der er einem jungen Mädchen das Leben rettet.

Siebzehn Jahre später finden wir Conor O'Neill am englischen Hof in London wieder. Nachdem er es geschafft hat, seinem Bruder die Rückkehr nach Irland zu ermöglichen (s. "Die Geliebte des Rebellen"), hat die Königin diesen wortgewandten Mann da behalten, einerseits zu ihrer Unterhaltung, aber auch als Beraterin der "Irlandfrage". Conor selbst versucht damit, seine irischen Landleute vor den gewalttätigen Übergriffen der englischen Soldaten zuretten.

Am Hof trifft er auf Emma Vaughn. Ebenfalls eine Irin. Emma wurde als junges Mädchen in Irland gerade in letzter Sekunde von einem geheimnisvollen Rächer vor den Zudringlichkeiten englischer Soldaten gerettet. Zwischen ihr und dem verwegenen Iren herrscht vom ersten Moment an eine magische Anziehungskraft, der sie vergeblich zu widerstehen versuchen. Eines Tages wird Emma bei einem Ausritt mit Conor und der Königin von einem Pfeil aus dem Hinterhalt verwundet und Conor erkennt, dass am Hof eine tödliche Intrige um die Herrschaft im Gange ist. Und so unschuldig scheint der Rivale Conors nicht daran zu sein.

Erneut ein spannender Roman um die Familie O'Neil. Diesmal hauptsächlich mit Schauplatz in England am Hofe der Königin. Sehr zu empfehlen.

Reveiw von Karin M., am 28.08.2001

Weitere Bücher von Ruth Langan:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||