Bis ans Ende der Zeit

Originalausgabe: von 2002

Autorin: Petra Last

Verlag: Moments/RM Buch und Medien

Preis: 8,00 Euro

Bewertung: 4.0

New Orleans, 1836: Die junge Rachel Wilmington streift in einer stürmischen Nacht hungrig und auf der Suche nach einem Schlafplatz durch das Hafenviertel von New Orleans; nachdem ihre Eltern vor einiger Zeit verstorben sind, hat sie kein Zuhause mehr, und weiß nicht, wovon sie leben soll - niemand will ihr eine Anstellung geben. Zufälligerweise beobachtet Rachel, wie zwei Männer einen älteren Herrn ermorden und ausrauben; Rachel kann nur erkennen, dass der eine der Täter gut gekleidet ist. Rachel wird von den beiden zwar bemerkt, kann ihnen aber entkommen. Da Rachel jedoch befürchtet, dass die Verbrecher sie weiterhin verfolgen werden, wäre es besser, sie würde New Orleans verlassen können - dazu braucht sie jedoch Geld - was bleibt ihr anderes übrig, als zu versuchen, ihren Körper zu verkaufen?

Rachel nimmt all ihren Mut zusammen und spricht den Seemann Brad Sullivan an; dieser nimmt sie auch mit in sein Hotel, merkt aber schnell, dass Rachel keine professionelle Straßendirne ist; Brad bringt sie zu seinen Freunden Bryce und Gemma Campbell auf deren Plantage Belle Elysee; dort findet Rachel freundliche Aufnahme und erhält eine Anstellung als Kindermädchen. Rachel ist glücklich und zufrieden auf Belle Elysee.

Zu ihrem achtzehnten Geburtstag geben die Campbells ein großes Fest; und Rachel wird von den Söhnen der reichen Familien aus der Umgebung nur so umschwärmt - warum nur schlägt ihr Herz stets schneller, wenn sie mit Brad zusammen ist? Rachel erhält einige Heiratsanträge, so auch von dem wohlhabenden James Hammond III; Brad jedoch scheint keinerlei Interesse an einer näheren Verbindung zu Rachel zu haben. Schließlich stimmt Rachel zu, James Frau zu werden, scheint aber, zur Verwunderung der Campbells, gar nicht so glücklich darüber zu sein. Als Rachel alleine einen Ausritt unternimmt, wird auf sie geschossen und ihr Pferd geht durch; Brad kann sie gerade noch retten. Doch dann müssen sie ein schweres Unwetter in einer alten Hütte abwarten; Rachel gibt sich Brad hin und beide gestehen sich ihre Liebe ein.

Die Absage der Verlobung scheint James Hammond zwar sehr zu kränken, aber er akzeptiert es; auf Rachels Leben werden bald zwei weitere Anschläge verübt - Brad ist der Meinung, dass es sicherer sei, Rachel mit auf sein Schiff zu nehmen. Zuerst glaubt Rachel sich im Paradies, mit dem geliebten Mann zusammen zu sein, doch bald schlägt das Schicksal zu, und Rachel und Brad müssen um ihr Überleben kämpfen. Gibt es eine Chance, dass die beiden jemals zusammen glücklich werden können?

Interessanter, farbiger, abenteuerlicher Roman mit sympathischen Hauptdarstellern, einer teils turbulenten Handlung, der jedoch streckenweise etwas "überladen" wirkt; gelegentlich ist die Story auch etwas zu "vorhersehbar" und durchsichtig, was aber dem Unterhaltungswert keinen großen Abbruch tut.

Review von Sabine R, 19.05.2002

Weitere Bücher von Petra Last:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||