Verhexte Herzen

Originaltitel: Love at First Sight

Autorin: Sandra Lee

Verlag: Blanvalet

Preis: 12,00 DM

Bewertung: 4.5

Golde ist eigentlich keine richtige Zauberin, aber warum soll sie das gleich jedem erzählen wenn sich mit Wahrsagerei Geld verdienen läßt? Ihre Urgroßmutter Mimskin jedoch hat das zweite Gesicht und kann richtig zaubern, sie heißt es überhaupt nicht gut, das Golde auf diese Weise den Menschen das Geld aus der Tasche zieht.

Die Erblindung des Sir Gavarnie Delamaure, Baron von Skyenvic könnte Golde viel Geld bringen, daher willigt sie ein, den Kämmerer des Barons, Sir Sperville, zu begleiten. Auf der Burg des legendären Kriegers jedoch erwartet sie nicht etwa ein williger Patient. Nein Sir Garvanie wollte eigentlich ein Kindermädchen für seinen Nachwuchs, sein Kämmerer hat eigenmächtig gehandelt und eine Zauberin ausfindig gemacht. Und Golde erfährt bald die seltsamen Familienumstände die hier herrschen. Die zwei Jungen sind des Barons leibliche Kinder, jedoch die arme fünfjährige Nicolette ist ein Bastard. Nach dem grauenvoll Tod seiner Gattin ist Sir Gavarnie erblindet, und man munkelt er hätte seine Frau wegen Ehebruchs umgebracht.

Mit einer Menge Temperament und Willensstärke bringt Golde nicht nur den Baron dazu, ihren Anweisungen zu folgen. Und zum ersten Mal ist ein Mann nicht von ihren zwei unterschiedlich farbenen Augen abgeschreckt, denn Gavarnie kann sie nicht sehen. So verlieben sich die zwei ungleichen Streithähne ineinander, aber da wird von Sir Gavarnies Feinden eine hinterhältige Intrige geplant, und nichts ist wichtiger, als das der Baron sein Augenlicht zurück gewinnt.

Sandra Lee hat einen humorvollen Debütroman geschrieben der sich sehen lassen kann. Hoffentlich schreibt sie auch weiterhin in dieser Qualität, dann kann man ihre Romane bedenkenlos kaufen.

Kritik geschrieben am 29.07.00 von Isolde W.

Weitere Sandra Lee Romane:

  • Falling for Her
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||