Falling for Her

Deutscher Titel: Der Kuss des Barbaren
(Blanvalet, 02/02)

Amerikanische Originalausgabe: von 2000

Autorin: Sandra Lee

Verlag: Bantam

Preis: $ 5,50

Bewertung: 4.0

Lady Roscelyn of Cyning wurde gerade mit einem Monster verheiratet, wie sonst könnte man einen Mann beschreiben, der versucht sich an seinem Hochzeitstag an der kleinen Schwester seiner Frau zu vergehen. Nur mit einem Schlaftrunk schaffte es Roscelyn, sich Cedric in der Hochzeitsnacht vom Leib zu halten. Und als sie noch darüber nachgrübelt, wie sie ihn am besten umbringen kann, greift das Schicksal ein, ihr Mann, ihr Vater und ihre Brüder müssen in den Krieg ziehen. Vielleicht hat Gott ja ein Einsehen, und lässt Cedric nicht wiederkommen.

Roscelyns Gebet wird erhört, aber auch ihr Vater und ihre Brüder kehren nicht lebend zurück. Und bevor ihr Vater in den Krieg zog, hat er ihr ein geheimes Dokument anvertraut. Damit könnte Roscelyn ihre Leute jetzt vor dem Verhungern bewahren, denn es würde dafür sorgen das die Normannen, die in England eingefallen sind, wieder abziehen müssten. Aber bevor sie es schafft das Dokument auf den Weg zum Papst zu schicken, trifft Varin de Brionne auf Cyning ein, der neue Besitzer des Anwesens und der Burg. Varin wurde aufgetragen die Burg zu beschützen, da Roscelyns Ehemann bekannt dafür ist, das er für die Dänen spioniert und versucht den englischen König wieder auf den Thorn zu bringen. Varin weiß nicht, das Roscelyn glaubt, Witwe zu sein.

Die beiden können sich über kurz oder lang nicht der Anziehungskraft erwehren, die sie beide fühlen. Varin ist außerdem auf Roscelyns Hilfe angewiesen, da er keine Ahnung hat, wie man Untergebene zu führen hat. Aber er glaubt auch, sie würde heimlich ihren Ehemann unterstützen. Und so stellt er sie unter Beobachtung. Bis jedoch alles dem guten Ende entgegengeht, muss noch so manches Missverständnis geklärt werden.

Leider ist "Falling for Her" nicht mehr ganz so lustig wie Sandra Lees erster Roman "Verhexte Herzen". Die Geschichte hat aber durchaus noch einige Schmunzelmomente und lässt sich sehr schnell und leicht lesen. Nettes Lesevergnügen für zwischendurch. Wer "Verhexte Herzen" kennt, wird sich freuen, in diesem Buch einige Bekannte wieder zutreffen.

Kritik geschrieben am 05.01.02 von Isolde W.

Weitere Sandra Lee Romane:

  • Verhexte Herzen (Isolde W.)
  • Verhexte Herzen (Yvonne T.)
  • || Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
    || Zurück zur Hauptseite ||