"Sieben Tage für die Ewigkeit"

Originaltitel: Sept jours pour une éternité

Autor: Marc Levy

Verlag: Knaur HC

ISBN: 3-426-66138-1

Bewertung: 4.5


Die gesamte Ewigkeit umfassend stellt sich bereits dieselbe Frage: Wer hat auf Erden das Sagen – Gott oder Luzifer? Um diese Frage ein für allemal zu beantworten schickt jeder der beiden seinen besten „Agenten“ auf die Erde, genauer gesagt nach San Francisco, um in 7 Tagen eine Entscheidung zu erhalten.

Als sich Zofia – die „Agentin“ Gottes – und Lucas – Luzifers bester Mann – am Ende des ersten Tages begegnen ahnen beide nicht, wer der Andere ist. Doch Lucas beschließt sofort, die bezaubernde Zofia zu erobern. Diese dagegen sieht in seinen Augen den Widerschein einer gequälten Seele und hat nur einen Gedanken: Sie muss Lucas retten, ihre Liebe muss ihn zu einem guten Menschen machen!

Als die beiden erkennen, wer sie wirklich sind, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die 7 Tage sind bald vorbei und keiner der beiden ist bereit, das, was sie gefunden haben, aufzugeben.

„Sieben Tage für die Ewigkeit“ ist ein wunderschönes modernes Märchen, das die Liebe in ihren Grundbausteinen, nämlich dem Guten und dem Bösen, darstellt. Marc Levy hat einen herrlich leichten Schreibstil, sodass man sich beim lesen ständig vorkommt, als würde man einen Meter über der Erde schweben. Wer einmal genug hat von herkömmlichen Liebesromanen kann hier etwas ganz besonderes finden.

Kritik geschrieben von Sabrina, 28.09.2004
 

|| Zurück zu Sonstiger Lesespaß || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||