The Wedding Diaries

Amerikanische Originalausgabe: von 2003

Autorin: Linda Francis Lee

Verlag: Ballantine Books

Preis: 6,99 Dollar

Bewertung: 4.0

Die reiche texanische Erbin Vivienne Stansfield steht kurz vor der Erfüllung ihres größten Traums: Sie wird heiraten. Aber dann passiert das  Undenkbare, Viviennes Vater macht sie mit ihrem Geld aus dem Staub und ihr Verlobter verkündet, das er eine andere liebt. Die verwöhnte und behütet aufgewachsene junge Frau hätte allen Grund zu verzweifeln, aber das ist nicht ihre Art. Gerade vor kurzem hat sie den erfolgreichen Geschäftsmann Max Landry kennen gelernt. Und Max scheint immer da zu sein, wenn Vivienne in einer Krise steckt. Und so kommt es, das Vivienne von Max regelrecht einen Job erbettelt. Denn er braucht eine Nanny für seine zwei jungen Schwestern und Vivienne dringend einen Job. Sie kann nicht glauben, das ihr Vater sie wirklich dermaßen hintergangen hat. Vivienne glaubt, sie muss einfach abwarten, ihr Vater wird sich schon melden und das ganze Dilemma aufklären.

Max ist bereits seit Jahren heimlich von Vivienne fasziniert, das sie jetzt in seinem Haus wohnt, trägt nicht gerade zu seinem Seelenfrieden bei, denn immerhin ist sie eine wunderschöne und eigenwillige junge Frau. Aber auch Max Schwestern machen Vivienne das Leben nicht leicht. Und so kommt es, das beide Parteien sich etwas wichtiges über das Leben und die Liebe beibringen!

Der Anfang des Romans war wirklich klasse, das ganze war witzig, romantisch und hatte Pepp, leider hat die Geschichte nach hinten hin immer mehr abgenommen. Es kam mir so vor als ob die Autorin künstlich nach Hindernissen gesucht hat, die ihre Hauptpersonen noch überwinden mussten. Trotzdem hat mir dieser Roman so gut gefallen, das ich auf jeden Fall weiter Linda Francis Lee Geschichten lesen will!

Kritik geschrieben am 22.05.04 von Isolde W.

Weitere Linda Francis Lee Reviews:

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen ||
|| Zurück zur Hauptseite ||