"Wikinger meines Herzens"

Originaltitel: "Dream of Me" 2001, Bantam Books

Autorin: Josie Litton

Verlag: 12/2002 Blanvalet

Genre: Historical

Bewertung: 4.5

1. Teil der Wikinger-Trilogie:

Britannien im 9. Jahrhundert: Wolf Hakonson, der mächtige Anführer der Wikinger, möchte durch Heirat ein Bündnis zwischen den Angelsachsen und den Wikingern zum gemeinsamen Kampf gegen die Dänen und für den Frieden schließen. Zu diesem Zweck bittet er Lord Hawk, den wichtigsten Vertrauensmann König Alfreds, schriftlich um die Hand seiner wunderschönen Schwester Cymbra. Als Wolf daraufhin eine rüde, beleidigende Antwort erhält, sinnt er auf Rache. Wenn ein ehrenvoller Antrag nichts fruchtet, wird die Schöne ihn eben anders kennen lernen: Kurzerhand entführt er die stolze Lady Cymbra in seine Heimat, um sie zur Frau zu nehmen. Bereits auf dem Weg in seine Heimat stellt Wolf fest, dass Cymbra ganz und gar nicht seiner Vorstellung entspricht und je mehr Zeit er mit ihr verbringt, desto unwichtiger wird seine Rache. Trotzdem stellt er ihr ein Ultimatum, entweder sie heiratet ihn oder ihr Bruder wird vor der Küste in eine Falle gelockt und getötet. Cymbra stimmt der Heirat notgedrungen zu und ist fest entschlossen eine erfolgreiche Ehe zu führen.


Mit viel Mut, Eigensinn, Charme, Witz und Vernunft erobert sie in den nächsten Wochen das Herz von Wolf und seinen Landsleuten. Allerdings hütet Cymbra, die abgeschottet von anderen Menschen auf einer Burg aufgewachsen ist, ein Geheimnis - kann sie ihr Herz riskieren und sich Wolf anvertrauen? ...


Ein toller Auftakt für die Trilogie - voller historischer Hintergründe, mit großartigen warmherzigen Helden und einer wunderschönen Liebesgeschichte. Genau die richtige Mischung für einen kurzweiligen Leseabend auf der Couch. Aber Achtung es droht Suchtgefahr, plant also schon mal die nächsten Abende für Teil 2 & 3 ein.


Kritik geschrieben am 02.11.2003 von Ariane 

Weitere Bücher der Autorin:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zur Hauptseite ||