"Wilder Zauber einer Nacht/Der Mann, den ich suche/Was für ein Kuss!"

Autorin:  Lisa Jackson

Verlag:
 Julia Festival 7/04 Bd. 31

Durchschnittsbewertung: 4.0

Wilder Zauber einer Nacht (Sail Away):

Marnie Montgomery und John Drake stranden auf einer einsamen Insel kurz vor Seattle. Sie will ihr weiteres Leben überdenken, nachdem sie ihren Verlobten mit einer anderen erwischte. Er will mit ihrem Verlobten reden, von dem er sich die Hilfe erhofft, mit der er seine Unschuld beweisen kann. Angeblich soll John Drake Gelder unterschlagen haben und wurde deshalb von Marnies Vater gefeuert. Einzig Marnie glaubte damals an seine Unschuld.

Auf der Insel streiten sich beide und können schließlich doch nicht voneinander lassen. John will Marnie zunächst nur für seine Zwecke benutzen, muss jedoch erkennen, dass er mehr für sie empfindet als je für eine andere Frau. Sie will sich nicht benutzen lassen und spioniert schließlich trotzdem im Hotelimperium ihres Vaters, weil ihr John immer wichtiger wird. Als sie dem wahren Täter auf die Spur kommt, gerät sie in Lebensgefahr und John muss alle Register ziehen, um sie zu retten.

Der Mann, den ich suche (Mystery Man):

Chelseas Verlobter kam bei einem Bootsunfall ums Leben. Sein Freund Devlin McVey war ebenfalls an Bord. Seine Leiche wurde jedoch nie gefunden. Chelsea glaubt nicht, dass Devlin tot ist und lässt ihn durch einen Privatdetektiv suchen. Auf der Insel Paradis in der Karibik wird er fündig und Chelsea macht sich sofort auf den Weg dorthin. Der Mann der Devlin so ähnlich sieht nennt sich Mitch Russel und behauptet nichts von einem Devlin zu wissen. Unfreundlich verlangt er, dass Chelsea ihn endlich in Ruhe lassen soll. Andererseits war er noch nie von einer Frau so fasziniert. Chelsea lässt nicht locker, vermutet aber einen triftigen Grund, dass Devlin sich nicht zu erkennen gibt. Als Chelsea schließlich durch ihre Neugier in große Gefahr gerät, muss Mitch handeln.

Was für ein Kuss! (A Husband To Remember):

Nikki erwacht aus dem Koma und kann sich an nichts erinnern. Lediglich ein Alptraum, in dem sie verfolgt wird und von einer Klippe stürzt, sind die einzigen Erinnerungsfetzen. Der Mann, der nun an ihrem Bett wacht, heißt Trent McKenzie und sagt, dass er ihr Ehemann sei. Obwohl sie sich an nichts erinnern kann, ist sie sicher, nicht mit ihm verheiratet zu sein. Auch sein heißer Kuss, der die Sehnsucht nach Liebe in ihr weckt, kann sie nicht überzeugen. Bevor sie sich mit ihm einlässt, muss sie erst wissen, welche Rolle er in diesem geheimnisvollen Spiel spielt. Doch Nikki kann Trent schließlich doch nicht auf Abstand halten und erwidert seine Liebe. Vielleicht ist er ja doch ihr Ehemann. Und wenn doch nicht?

Alle drei Romane stehen in keinem Zusammenhang zueinender. Die Romane sind zwar schon etwas älter (aus den Jahren 1991 bis 1996) aber trotzdem lesenswert.

Kritik geschrieben am 03.10.05 von Cornelia P.

Weitere Lisa Jackson Reviews:

 

|| Zurück zu Anthology || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||