"Das Erwachen"


Originaltitel: Slow Dancing

Autorin: Joan Elizabeth Lloyd

Verlag: Heyne

Bewertung: 4.0

Maggie Sullivan, Luxus-Callgirl, wacht eines Morgens völlig verwirrt auf: sie befindet sich in einem grossen Raum in Gesellschaft zweier seltsamer Frauen, Angela und Lucy. Des Rätsels Lösung: Maggie ist des Nachts an einem Herzinfarkt gestorben, und Angela und Lucy, die das Prinzip von Himmel und Hölle verkörpern, müssen nun entscheiden, ob sie aufgrund ihres Berufes sofort in die Hölle kommt, oder doch eher in den Himmel, da Maggie stets eine sehr warmherzige Person gewesen war.

Da ihnen die Entscheidung schwerfällt, stellen Angela und Lucy nun Maggie die Aufgabe, die eher unscheinbare, unglückliche, zurückgezogen lebende Barbara Enright, eine Anwaltssekretärin, die insgeheim ihren Chef verehrt, in die Freuden der sexuellen Liebe einzuführen.

Barbara, die in den letzten Jahren ihre schwerkranke Mutter gepflegt hatte und die nach einem äusserst demütigendem Erlebnis keine intimen Kontakte zu Männern mehr hatte, ist zu Beginn sehr skeptisch gegenüber der Erscheinung Maggies, die nur für Barbara sichtbar ist. Ziemlich rasch jedoch freundet sie sich mit Maggie an, die zunächst die 'Veränderung von Barbaras äusserer Erscheinung in Bezug auf Kleidung, Frisur, Kosmetik etc. in Angriff nimmt, und ihr dann mit Hilfe von erotischen Geschichten auf Kassetten und Tips und Ratschlägen zu mehr Selbstbewusstsein verhilft und ihr Mut macht, eine Verabredung mit einem Mann zu wagen.

Barbara beginnt, ihre neu gewonnene sexuelle Freiheit immer mehr zu geniessen und auszuleben, bis sie schliesslich auf den Mann ihres Lebens trifft - wobei  es sich nicht um ihren Chef handelt! Ausserdem erhält sie noch die Chance, sich an dem Mann zu rächen, der sie damals so gedemütigt hatte.

Ein recht unterhaltsamer erotischer Roman mit orginellem Plot; die Leserin kann nachvollziehen, wie sich die Heldin schrittweise an immer kühnere sexuelle Phantasien wagt und diese teilweise auszuleben beginnt; ab und zu hat der Roman einige Längen, ist aber im grossen und ganzen als empfehlenswert zu bezeichnen.

Reviewed am 28.08.00 von Sabine

|| Zurück zu Erotica || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite||