"Herz hinter Dornen"

Autorin: Valerie Lord (aka Marie Cordonnier)

Verlag: Heyne Verlag, November 2002

ISBN: 3-453-86235-X

Preis: 6,95 EUR

Bewertung: 3.5 

Die zweite Tochter des Rosenturms, Roselynne de Cambremer, lebt am Hofe von König Wilhelm Rufus. Genauer gesagt im Gefolge seiner Schwester. Bislang ist es keinem Edelmann des Königs gelungen, ihr Herz zu erobern. Der Grund liegt darin, dass keiner an ihren Traummann, dem ehemaligen Verlobten ihrer älteren Schwester, heranreicht. An Verehrern mangelt es ihr nicht - auch unerwünschte, wie den schottischen Gesandten, der sich ihr regelrecht aufzudrängen versucht.

Eines Tages begegnet ihr auf der Flucht vor dem Schotten ein Ritter aus der Normandie, der ihr Herz zum Klingen bringt. Erst lässt sie sich von seinen Angaben täuschen, erkennt dann aber doch, dass es sich um diesen ihren Traummann, Justin d'Amonceux handelt. Was noch schlimmer ist: Sie findet durch Zufall raus, dass er ein Spion ist. Jetzt muss sie sich zwischen ihrem Herzen und dem Land entscheiden.

Um Justin zu retten, schenkt sie ihm sogar ihre Unschuld, auch wenn sie sich bewusst ist, dass sie damit Justins Einstellungen zu Frauen im Allgemeinen und denen der Familie de Cambremer im Besonderen nicht ändern wird. Und als wären diese Probleme nicht schon genug, wird sie am Morgen nach einer schönen Liebesnacht von dem heimreisenden Schotten entführt und einfach mitgenommen.

Die Geschichte an sich hat mir gefallen. Sie war nur zwischenzeitlich etwas vorhersehbar. Weniger gut hat mir Justin gefallen, erst im hinteren Teil der Story wurde er mir etwas sympathischer. Zunächst störte mich diese 'makellose' Schönheit, mit der er beschrieben wurde. Zudem hat es meines Erachtens nicht sehr viel Gefühl gezeigt. Am besten fand ich ihn bei der Geburt des Kindes.

Geschrieben von Karin M. am 16.11.2002

Weitere Bücher von Valerie Lord:

|| Zurück zu Historischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||