"Die Feuerbraut"

Autoren:  Iny Lorentz

Verlag:  Knaur Verlag, 2007, 759 S.

ISBN:  978-3-426-66241-0

Bewertung: 4.5


Im dreißigjährigen Krieg, in der Nähe von Neuburg an der Donau: eine bunt zusammengewürfelte Gesellschaft befindet sich auf der Flucht vor den anrückenden schwedischen Truppen; darunter ist auch die junge Irmela von Hochberg. Sie kann, dank ihres phänomenalen Gehörs, immerhin noch einen Teil der fliehenden Frauen erretten, als der Flüchtlingszug doch noch von marodierenden Schweden eingeholt wird; einige der Frauen wurden allerdings grausam zugerichtet, so die stets neidische, missgünstige Ehrentraud von Lexenthal, die bisher überall als die schönste der Frauen galt. Ehrentraud beschuldigt Irmela der Hexerei; sie findet bereitwillige Unterstützung bei Irmelas raffgieriger Stiefgroßmutter Helene und deren Tochter Johanna, sowie ihrem Onkel, dem Prior von Lexenthal, der bereits Irmelas Mutter der Hexerei anklagen wollte, aber vom Herzog von Pfalz-Neuburg daran gehindert wurde.

Auf ihrem weiteren Weg durch das zerstörte Land findet Irmela Unterstützung von Fabian von Birkenfels, ihrem Jugendfreund; der Freiin Meinarda von Teglenburg, dem Offizier Ludwig von Gibichen, dem Bauernmädchen Fanny und anderen; sie trifft den berühmten General Wallenstein und seine Offiziere. Irmela und ihre Freunde geraten in immer neue Gefahren und müssen viele Abenteuer überstehen. Wird der Prior von Lexenthal sein Ziel erreichen, Irmela als Hexe auf dem Scheiterhaufen brennen zu sehen?

"Die Feuerbraut" ist wieder ein echter Iny Lorentz - die Protagonisten müssen sich durch viele aufregende Abenteuer durchkämpfen und sich gegen überaus bösartige Mitmenschen behaupten und kommen oft nur mit Mühe und Not mit heiler Haut davon. Jedoch wirkt die Auflösung der Geschichte - die Wandlung von manch Bösem zum Guten - teilweise etwas gar zu "glatt" und unglaubwürdig.

Reviewed von Sabine R., 31.12.2007

Weitere Bücher von I. Lorentz:

Weitere Bücher von Eric Maron:

Weitere Bücher von Mara Volkers

|| Zurück zu Sonstiger Lesespaß || Zurück zu Buchkritiken|| Zurück zu Neuerscheinungen||
|| Zurück zur Hauptseite ||