"Männer fallen nicht vom Himmel"

Autorin: Karin Luginger

Verlag: Heyne Verlag München 1993, TB, 142 S.

ISBN: 3-453-08882-4

Bewertung: 4.0

Die 34jährige Moderedakteurin Kim sieht gut aus und hat einen tollen Job, aber sie ist neu in München und auf der Suche nach einem Lover. Bei ihren Streifzügen durch Discos und Galerien, Casinos und Fitness-Center begegnet sie Machos und Softies, Ökos und Ödipus, aber wo ist der Froschkönig, der sich durch ihren Kuss zum Märchenprinzen verwandelt?

Dieses kleine Büchlein steckt voller Überraschungen für Kim und den Leser. Eine heitere und ironische Geschichte über das Wo? und Wie? angle ich mir einen Mann. Kim ist eine humorvolle und erfolgreiche Redakteurin, die sich im Job zu behaupten versteht. Nur dumm, dass es sich nicht auf das Leben übertragen lässt, denn da stolpert sie von einer Niete von einem Mann zur Nächsten. Als die kriselnde Ehe ihrer Kollegin und Freundin Patricia sich auch noch retten lässt und nach einigen missglückten Versuchen sich einen Mann zu angeln, fällt Kim in ein tiefes Loch. Schließlich folgt sie dem Rat ihrer Freundin und antwortet auf eine Zeitungsannonce. Dies bringt die Wendung in Ihrem Leben. Wenn ihr nun genaueres erfahren wollt, so müsst ihr das Buch schon selbst lesen. Es lohnt sich!

Kritik von Lyllewin, 30.10.2002

|| Zurück zu Zeitgenössischen Romanen || Zurück zu Buchkritiken || Zurück zu Neuerscheinungen || Zurück zur Hauptseite ||